[Lidl] Build your own Burger - Euer Lidl Fan-Burger

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] Build your own Burger - Euer Lidl Fan-Burger von SK Meat-Vertriebs GmbH

 

Preis: 1,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 250 Gramm (552,5 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Produkt mit Verpackung für 120 Sekunden bei 600 Watt in der Mikrowelle zubereiten.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung zubereitet.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es nur in einem begrenzten Zeitraum zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Dieser Burger wurde von der Facebook-Community gewählt. Es können Spuren von Sesam, Senf, Sellerie und Soja enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Big Pulled Pork Fan Edition. Roggenbrötchen belegt mit einem flüssig gewürzten, gegarten und zerteilten Schweinefleischerzeugnis, mit einer Chipotle-Sauce, Avocado-Creme, Zwiebeln und Coleslaw-Salat, mit einer Gouda- und einer Schmelzkäsescheibe abgerundet.

Enthalten sind:

- 42% Roggenbrötchen aus 30% Roggenmehl, 28% Weizenmehl, Trinkwasser, 4% Roggenschrot, Weizengluten, Zucker, Rapsöl, Hefe, Weizensauerteig (aus Trinkwasser, Weizenmehl und Starterkulturen), Speisesalz, geröstetem Weizenmalzmehl sowie Gerstenmalzextrakt.

- 26% flüssig gewürztes, gegartes, zerteiltes Schweinefleischerzeugnis aus 83% Schweinefleisch sowie 17% Flüssigwürzung (aus 12% Trinkwasser, Stärke, Speisesalz, Zucker, Dextrose, Tomatenpulver, Gewürzen, modifizierter Stärke, Karamell, Gewürzextrakten, dem Säureregulator Natriumcarbonate, Würze und Hickoryholzrauch).

- 6% Chipotle-Sauce aus Trinkwasser, Rapsöl, Zucker, dreifach konzentriertem Tomatenmark, modifizierter Stärke, Branntweinessig, Speisesalz, Hühnereieigelbpulver, 1,2% Chipotles (aus Jalapenos und Pekanussholzrauch), Gewürzen, Zitronensaftkonzentrat, dem Verdickungsmittel Xanthan sowie dem Konservierungsstoff Kaliumsorbat.

- 6% Coleslaw-Salat aus 50% Weißkohl, Rapsöl, Karotten, Joghurt, Zwiebeln, Trinkwasser, Sahne 30% Fett i. Tr., Zucker, Hühnereieigelb, Branntweinessig, modifizierter Stärke, Molkenerzeugnis, jodiertem Speisesalz (aus Speisesalz und Kaliumjodat), den Verdickungsmitteln: (Guarkernmehl, Xanthan und Johannisbrotkernmehl), den Säuerungsmitteln: (Citronensäure, Äpfelsäure und Weinsäure (L+)), den Konservierungsstoffen: (Natriumbenzoat und Kaliumsorbat), dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Gewürzen, Dextrose, Maltodextrin, Gewürzextrakten sowie natürlichen Aromen.

- 6% Goudascheibe 48% Fett i. Tr..

- 5% Avocado-Creme aus Trinkwasser, Glukosesirup, Sahne, Paprika, 10% Avocado-Pulpe (aus Avocado, dem Säuerungsmittel Citronensäure, dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure und dem Verdickungsmittel Xanthan), Zwiebeln, modifizierter Stärke, Speisesalz, Zucker, Gewürzen, Branntweinessig, Zitronensaftkonzentrat, Dextrose, Hühnereieigelbpulver (aus Hühnereieigelb, Speisesalz und Maltodextrin), den Verdickungsmitteln: (Guarkernmehl und Xanthan), Gewürzextrakten sowie dem Konservierungsstoff Kaliumsorbat.

- 5% Schmelzkäsescheibe aus Käse, Magermilch, Butter, Magermilchpulver, den Schmelzsalzen: (Natriumcitrate, Natriumphosphate und Polyphosphate), Milcheiweiß, Speisesalz, den Farbstoffen: (Paprikaextrakt und Carotin) sowie dem Trennmittel Sonnenblumenlecithine.

- 4% Zwiebeln aus Zwiebeln, Trinkwasser sowie Branntweinessig.

Der Burger roch nach der Zubereitung nach dem Roggenbrötchen, den Saucen und dem Käse. Wie erwartet ist das Brötchen in der Mikrowelle nicht knusprig geworden, sondern war sehr weich. Dass es ein Roggenbrötchen war, kam geschmacklich immerhin gut durch. Das Schweinefleisch war in einer zu geringen Menge für solch einen großen Burger enthalten. Es war immerhin sehr zart und auch saftig, kam geschmacklich aber nur leicht bis mittelstark durch. Die Chipotle-Sauce war in einer ausreichenden Menge enthalten, sie hatte eine leichte und angenehme Schärfe. Der Coleslaw-Salat hatte noch Biss, kam geschmacklich aber gar nicht durch. Der Goudakäse war in einer ausreichenden Menge enthalten, der typische Goudageschmack kam gut durch. Die Avocado-Creme kam geschmacklich leicht durch, zusammen mit den anderen Zutaten sorgte sie dafür, dass der Burger nicht trocken war. Eine Schmelzkäsescheibe war enthalten und kam auch geschmacklich leicht durch, so wie es aber auf dem Werbebild aussieht, sollte nur Cheddar verwendet werden, zumindest hieß es nur Cheddar und nicht Schmelzkäsescheibe mit Cheddar oder ähnlichem. Die Zwiebeln waren in einer zu geringen Menge enthalten, sie waren aber knackig und schmeckten frisch. Wer ein Burger-Gourmet ist, sollte von diesem Burger die Finger lassen. Für alle anderen Menschen ist er in Ordnung, aber es gibt bessere Alternativen.

 

Fazit: 1,5 von 3 Punkten

 

Habt ihr den Lidl Fan-Burger auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

[Lidl] Build your own Burger - Euer Lidl Fan-Burger
[Lidl] Build your own Burger - Euer Lidl Fan-Burger
[Lidl] Build your own Burger - Euer Lidl Fan-Burger
[Lidl] Build your own Burger - Euer Lidl Fan-Burger

Veröffentlicht in Pizza & Co

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post