[Lidl] Vitasia Bami Goreng

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] Vitasia Bami Goreng (China) von Ospelt Food GmbH (Papalina) [Deutschland]

 

Preis: 2,79€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 350 Gramm (445 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Entfernen Sie den Karton und stechen Sie mit einer Gabel einige Löcher in die Folie. Stellen Sie die Schale in die Mikrowelle und erwärmen Sie das Gericht für ca. 3 bis 4 Minuten bei 600 Watt. Nach dem Erwärmen lassen Sie das Gericht mit der Folie noch ungefähr eine Minute stehen. Danach die Folie abziehen, alles gut umrühren und servieren.

- In der Pfanne: 1 bis 2 Esslöffel Wasser zugeben. Schaleninhalt ca. 5 bis 6 Minuten bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Umrühren erwärmen.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Mikrowelle erwärmt.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Asien / Asia Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Es ist in der Schweiz hergestellt. Es können Spuren von Milch, Sulfiten, Krebstieren, Schalenfrüchten, Senf und Sellerie enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Teigwarengericht mit Gemüse und Hühnerfleischerzeugnis, gekocht. Pasteurisiert.

 

Zutaten: Enthalten sind 46% gekochte Teigwaren (aus Trinkwasser, Hartweizengrieß, Vollei und Speisesalz), 25% Gemüse (aus Karotten, Zwiebeln, Erbsen, Weißkohl und Peperoni), 17% gekochtes Hühnerfleischerzeugnis (aus 83% Hühnerfleisch, Trinkwasser, Kartoffelstärke, jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumiodid], Dextrose und Rapsöl), 7% Marinade (aus 40% Sojasauce [aus Trinkwasser, Sojabohnen, Weizenmehl und Speisesalz], 30% Rapsöl, jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumiodid], Trinkwasser, Ingwer, Zucker, 3% Gewürzmischung [aus Chili, Kurkuma, Koriander, Bockshornklee, Kreuzkümmel, Kardamom und Gewürzen], Karamellzucker und Weizenmehl), Mungbohnen, Mu-err-Pilze, Sesamöl, Knoblauch, Speisesalz, Branntweinessig sowie Gewürze.

 

Geschmack: Das Gericht roch nach der Erwärmung hauptsächlich nach der Sojasauce. Die Nudeln hatten noch Biss, das Ei kam geschmacklich gut durch, insgesamt waren sie lecker. Das Gemüse, einschließlich der Mungbohnen und Mu-Err-Pilze, war insgesamt in einer guten Menge enthalten. Teilweise hatte es noch Biss, wie die Erbsen, teilweise war es aber leider auch zerkocht, wie die Karotten. Ein Eigengeschmack des Gemüses kam immerhin teilweise durch. Das Hühnerfleisch war in einer guten Menge enthalten, es war überwiegend zart mit Biss und nicht zu trocken. Lediglich ein kleiner Teil des Fleisches war doch leicht zäh und etwas zu trocken. Im Gesamtprodukt war die Würze auch lecker, herzhaft und durchaus asiatisch. Die Sojasauce kam geschmacklich gut durch. Etwas zu trocken fand ich das Gericht allerdings. Etwas besser als das Reisgericht fand ich dieses Gericht schon, aber für 2,5 Punkte reicht es dennoch nicht.

 

Fazit: 2 von 3 Punkten

 

Habt ihr das asiatische Fertiggericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

[Lidl] Vitasia Bami Goreng
[Lidl] Vitasia Bami Goreng
[Lidl] Vitasia Bami Goreng

Veröffentlicht in Fertiggerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post