Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art von Tillman's Convenience GmbH [Deutschland]

 

Preis: 7,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 1000 Gramm (2212 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Den Gyros-Spieß mindestens 24 Stunden im Kühlschrank in einer Schale auftauen lassen. Dann den Spieß aus der Folie entnehmen und eine halbe angeschnittene Tomate oder Zwiebel auf die Spießspitze stecken. Den Gyros-Spieß in den Backofen auf ein Backblech stellen (unterste Schiene). Geben Sie in eine Auflaufform Wasser und stellen Sie diese neben den Spieß mit in den Ofen. Bei 160°C Umluft den Spieß 2 Stunden backen. Den fertigen Gyros-Spieß mit beiden Händen aus dem Backofen nehmen. Dabei an der Bodenplatte und Spießspitze festhalten. Den Spieß auf ein Brett stellen, an der Spitze festhalten und das Fleisch dünn herunterschneiden. Tipp: Dazu empfehlen wir Krautsalat und Zaziki.

-> Ich habe zunächst den Spieß im Kühlschrank für 24 Stunden auftauen lassen, danach im Backofen mit Ober-/Unterhitze bei 165°C für 2 Stunden gebacken, natürlich mit Wasser in einer Auflaufform, die neben dem Spieß stand. Als ich den Gyros-Spieß von Eridanous (Lidl) zubereitet hatte, war er bei 170°C leicht zäh, weswegen ich jetzt noch etwas weniger Grad ihm gegeben habe.

 

Besonderheiten: Es können Spuren von Gluten und Sellerie enthalten sein. Das Produkt ist in Deutschland hergestellt. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Schweinefleisch nach Gyros-Art mariniert, roh, auf einen Holzspieß gesteckt, tiefgefroren.

 

Zutaten: Enthalten sind 90% Schweinefleisch sowie 10% Marinade (aus Trinkwasser, Gewürzen [aus Paprika, Senf, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Thymian, Cumin, Majoran, Pastinaken, Liebstockwurzel und Ingwer], Speisesalz, Joghurtpulver, Dextrose, Zucker und Gewürzextrakten: [aus Pfefferextrakt und Paprikaextrakt]).

 

Geschmack: Der Spieß roch während und nach der Zubereitung lecker nach dem Schweinefleisch sowie auch etwas nach einem Gyrosspieß. Das Fleisch war überwiegend zart und auch nicht trocken. Lediglich an kleineren Stellen war das Fleisch leicht zäh und etwas zu trocken, dieses kann aber auch daran gelegen haben, dass ich keinen Umluftbackofen habe. Es schmeckte lecker nach Schweinefleisch und die Marinade war mit den Gewürzen lecker und herzhaft. Allerdings, was ich auch am Eridanous Spieß schon bemängelt hatte, war auch hier wieder sehr viel Fett enthalten, teilweise kam es mir fast so vor, als ob ich ein Schweinenackensteak esse, vom Fettgehalt her.

 

Fazit: 1 von 3 Punkten

 

Habt ihr den Gyros-Spieß auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art
Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art
Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art
Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art
Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art
Tillman's GYROS-SPIESS nach griechischer Art

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post