FRoSTA Küsten Frikadellen Seelachs aus der Nordsee

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: FRoSTA Küsten Frikadellen Seelachs aus der Nordsee von FRoSTA Tiefkühlkost GmbH [Deutschland]

 

Preis: im Angebot ca. 2,22€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 240 Gramm [2 Stück] (333,6 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Pfanne: Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und die unaufgetauten Frikadellen hineinlegen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten 12-15 Minuten goldbraun braten. Dabei mehrmals wenden.

- Im Backofen: Den Backofen inklusive Blech vorheizen (Umluft 210°C / Ober- und Unterhitze 225°C). Die unaufgetauten Frikadellen mit Backpapier auf das Backblech legen. 18-20 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Pfanne für 13,5 Minuten zubereitet.

 

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt! Hergestellt in Bremerhaven. 100% Seelachsfilet aus deutscher Fischerei. Frei von zugesetzten Geschmacksverstärkern, Farbstoffen sowie Aromen. Es wird mit 20% größeren Netzmaschen als der EU-Standard gefischt, dieses minimiert den Beifang. Das Produkt wird von der Fischerei Kutterfisch gefischt. Es können Spuren von Eiern, Soja, Sellerie und Weichtieren enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Küsten Frikadellen (für AT: Fischlaibchen). Seelachs-Filet, praktisch grätenfrei, zum Teil grob verkleinert, mit Kartoffelstücken und Kräutern, vorgebraten, tiefgefroren.

 

Zutaten: Enthalten sind 60% Seelachs-Filet "Pollachius virens mit Schleppnetzen gefangen", 13% Kartoffeln (für AT: Erdäpfel), Porree (für AT: Lauch), frittierte Zwiebeln (aus Zwiebeln und Sonnenblumenöl), Sonnenblumenöl, Reismehl, Frischkäse, Paniermehl (aus Weizenmehl, Speisesalz und Hefe), 1,2% Kräuter (aus Schnittlauch und Dill), Speisesalz, Weizenmehl, Senf (aus Trinkwasser, Senfsaat, Branntweinessig [für AT: Weingeistessig], Speisesalz, Zucker, Cayennepfeffer und Kurkuma), Knoblauch, konzentrierter Zitronensaft, schwarzer Pfeffer sowie Muskat.

 

Geschmack: Die Frikadellen rochen nach der Zubereitung hauptsächlich nach dem Fisch sowie nach dem Brataroma. Durch den Bratvorgang ist die äußere Haut leicht knusprig geworden. Der Fisch schmeckte frisch und kam geschmacklich gut durch. Die Kartoffelwürfel hatten noch Biss, kamen geschmacklich aber fast gar nicht durch, selbst als ich mal einen Kartoffelwürfel pur probierte, schmeckte er nach fast gar nichts. Die Menge der Kartoffeln war aber sehr gut. Der Lauch kam geschmacklich ebenfalls leicht durch, dieser hatte noch Biss. Der Frischkäse kam geschmacklich nicht durch, was ich aber auch nicht weiter schlimm fand. Die Gewürze und Kräuter waren pikant und lecker, der Senf sorgte für keine Schärfe, sondern nur für Würze und die Kräuter schmeckten frisch. Trocken waren die Fischfrikadellen nicht.

 

Fazit: 2,5 von 3 Punkten

 

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen)

 

Habt ihr die Fischfrikadellen auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

FRoSTA Küsten Frikadellen Seelachs aus der Nordsee
FRoSTA Küsten Frikadellen Seelachs aus der Nordsee
FRoSTA Küsten Frikadellen Seelachs aus der Nordsee
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post