Steinhaus Asia Frische Box Chinmi Huhn

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Steinhaus Asia Frische Box Chinmi Huhn mit Sojasauce von Steinhaus GmbH [Deutschland]

 

Preis: im Angebot ca. 2,79€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 220 Gramm [10 Stück + Sojasauce] (244,2 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Pfanne: Die Teigtaschen bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl kurz anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und vorsichtig 100ml Wasser hinzufügen. Achtung: Spritzgefahr! Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Chinmi bei geschlossenem Deckel 2 Minuten dämpfen. Den Deckel entfernen und die Chinmi so lange weiterbraten, bis sie goldbraun und knusprig sind.

- In der Mikrowelle: Entfernen Sie die Folie, entnehmen Sie dringend die Sojasauce! Anschließend die Chinmi für 2,5 Minuten (bei 700 Watt) in der Mikrowelle erhitzen.

+ Serviertipp: Unsere Chinmi schmecken gebraten auch hervorragend als Suppeneinlage.

-> Da die Sorte mit Gemüse gar nichts bei mir geworden ist, habe ich die Chinmi bei mittlerer Hitze in der Pfanne mit reichlich Pflanzenfett unter Wenden gebraten, bis sie goldbraun und knusprig wurden.

 

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt! Es können Spuren von Senf, Schalenfrüchten, Sellerie und Milch (Laktose) enthalten sein. Hergestellt in Deutschland. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Frische Teigtaschen mit 66% geflügelfleischhaltiger Füllung und Sojasauce.

 

Zutaten: Enthalten sind 91% gefüllte Teigtaschen (aus Weizenmehl, Weißkohl, 18% Hähnchenfleisch, Wasser, Karotten, Frühlingszwiebeln, Sesamöl, jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumjodat], Schnittlauch, Gewürzen und dem Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat) sowie 9% Sojasauce (aus Wasser, Sojabohnen, Weizen und Speisesalz).

 

Geschmack: Hier ist also die zweite von drei Sorten, die dritte Sorte Schwein gab es bei mir aber nicht zu kaufen. Diesmal klebten die Chinmi komischerweise nicht so in der Schale fest, als dass diese aufrissen. Zwar waren die Teigtaschen zwar nicht 100% verschlossen, aber es blieb alles dort, wo es sein sollte. Dass ich die Zubereitung eigenmächtig verändert hatte, war eine gute Entscheidung. Die Teigtaschen rochen nach der Zubereitung nach dem Teig, dem Gemüse und etwas geringer nach dem Hähnchenfleisch. Sie sind von außen knusprig geworden, erhielten ein leckeres Brataroma und waren auch so geschmacklich lecker. Zu dünn oder dick war der Teig nicht. Die Füllung war natürlich in einer sehr guten Menge enthalten, zwar hatte der Weißkohl und die Karotten nur Biss, und waren nicht knackig wie bei der anderen Sorte (was auch an meiner Veränderung der Zubereitung gelegen haben kann), das Gemüse kam geschmacklich aber gut durch und schmeckte frisch. Das Hähnchenfleisch war zart und kam geschmacklich ebenfalls gut durch. Das Sesamöl mit den Gewürzen erinnerten auch an ein asiatisches Produkt. Der Schnittlauch kam geschmacklich leicht durch. Trocken fand ich die Teigtaschen nicht. Die Sojasauce war in einer ausreichenden Menge enthalten, salzig, aber nicht zu salzig und auch die Sojabohnen kamen geschmacklich sehr gut durch, sodass diese mit dem Weizen für eine pikante Note sorgten. Da verstehe ich nicht, warum es eine komplizierte Zubereitungsempfehlung gibt, wenn ein sehr guter Genuss auch einfacher zubereitet werden kann.

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen)

 

Habt ihr die Chinmi mit Huhn und Sojasauce auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

Steinhaus Asia Frische Box Chinmi Huhn
Steinhaus Asia Frische Box Chinmi Huhn
Steinhaus Asia Frische Box Chinmi Huhn
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post