Lysell Matjes-Mahlzeit mit Dill-Sauce

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Lysell Matjes-Mahlzeit mit Dill-Sauce von Ostsee Fisch GmbH & Co Produktions- und Vertriebs KG [Deutschland]

 

Preis: im Angebot ca. 1,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 200 Gramm (648 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: keine

 

Besonderheiten: Es können Spuren von Sellerie enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Zarte Matjesfilets nach nordischer Art in delikatem Aufguss, mit herzhafter Dill-Sauce. Matjes-Mahlzeit - die Fischmahlzeit - aus veredeltem Matjes nach nordischer Art und herzhafter Sauce mit Dill, mit Zuckern und Süßungsmitteln.

 

Zutaten: Für die Zutatenliste bitte ausnahmsweise das Foto beachten. Heringsfilets gefangen im Nordostatlantik (FAO 27) in der Nordsee / Norwegischen See mit Schleppnetzen / Umschließungsnetzen und Hebenetzen.

 

Geschmack: Das Produkt roch minimal nach den Heringen sowie die Sauce leicht nach der Sahne. Die Heringe waren sehr zart und saftig. Allerdings fand ich sie zu cremig, dieses war sehr unangenehm im Mund. Geschmacklich kamen die Heringe leicht durch. Der Sud war lecker und sorgte für eine leichte und angenehme Säure sowie Süße. Die Sauce war von der Konsistenz cremig und nicht zu dünn oder dick. Die Sahne kam geschmacklich leicht durch, stärker die Äpfel. Die Äpfel waren noch knackig, ebenso wie die Zwiebeln, die leicht durchkamen. Die Säure fand ich ein kleines bisschen zu stark und die Süße viel zu stark. Der Dill kam geschmacklich leider nur leicht durch, da er auch nicht frisch schmeckte, sondern nach Trockenkräutern.

 

Fazit: 1 von 3 Punkten

 

Habt ihr die Matjesfilets mit Sauce auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

Lysell Matjes-Mahlzeit mit Dill-Sauce
Lysell Matjes-Mahlzeit mit Dill-Sauce
Lysell Matjes-Mahlzeit mit Dill-Sauce

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post