[Penny] Mitakos Gyrospizza Mini

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Penny] Mitakos Gyrospizza Mini von Galileo Lebensmittel GmbH & Co.KG [Deutschland]

 

Preis: 1,69€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 180 Gramm [2 Stück á 90 Gramm] (428,4 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze 220°C, Gas Stufe 4-5, Umluft 180°C), Folie entfernen, die angetauten Pizzen in die Mitte des Backofens direkt (ohne Backpapier) auf den Rost legen und ca. 9 Minuten backen. Die Pizzen sind servierfertig, wenn der Rand knusprig braun gebacken ist. Hinweis: Jeder Backofen ist anders! Bitte beachten Sie bei der ersten Zubereitung die individuell benötigte Temperatur und Backzeit Ihres Ofens.

-> Ich habe das angetaute Produkt nach Anleitung mit Umluft für 9 Minuten, jedoch mit Backpapier, gebacken.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Griechenland / Greece Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Es können Spuren von Senf enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Gyrospizza nach griechischer Art Steinofenpizza mit Zwiebeln, Tomaten und Hirtenkäse. Pizzateig belegt mit Hähnchenfleisch, Sauerrahm, Gemüse und Weichkäse, tiefgefroren.

 

Zutaten: Enthalten sind Weizenmehl, 17% gegartes und gewürztes Hähnchenfleisch (aus Hähnchenfleisch, Stärke, Speisesalz, Gewürzen, Dextrose und Gewürzextrakten), 17% Sauerrahm, Wasser, 11% Gemüsemischung (aus Zwiebeln und Tomaten), 8% Weichkäse, Rapsöl, Hefe, Speisesalz, Gerstenmalzextrakt, modifizierte Stärke, Knoblauch, Zucker, Weizenmehl, Dextrose, Zuckerrübenfasern, schwarzer Pfeffer sowie Acerolasaftkonzentrat.

 

Geschmack: Die Pizzen rochen nach der Zubereitung leicht nach dem Teig, dem Weichkäse, dem Sauerrahm und etwas intensiver nach Hähnchen-Gyrosfleisch sowie den Zwiebeln. Der Rand sowie der Boden der Pizzen sind knusprig geworden. Geschmacklich hatte der Teig jetzt keinen Wow-Effekt, war aber in Ordnung. Das Hähnchenfleisch war in einer guten Menge enthalten. Es war sehr zart und saftig. Der Geschmack vom Hähnchen selbst kam mittelstark durch. Die Gewürze waren eher mild, erinnerten aber dennoch an ein Gyros-Gewürz. Der Sauerrahm war in einer sehr guten Menge enthalten und von der Konsistenz cremig. Er schmeckte sehr lecker und leicht säuerlich. Das Gemüse war insgesamt in einer ausreichenden Menge enthalten. Die Zwiebeln waren noch knackig und kamen geschmacklich leicht durch. Die Tomatenstückchen hatten natürlich sehr wenig Biss, gaben den Pizzen aber eine leichte fruchtig-säuerliche Note. Der Käse war in einer ausreichenden Menge enthalten und erinnerte auch an einen Hirtenkäse mit dem leichten Salzgehalt. Die Pizzen waren durch den Pfeffer und Knoblauch auch leicht und lecker gewürzt. Trocken waren die Pizzen nicht.

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 3 vor der Zubereitung / Bild 4 + 5 nach der Zubereitung)

 

Habt ihr die Mini-Pizzen auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

[Penny] Mitakos Gyrospizza Mini
[Penny] Mitakos Gyrospizza Mini
[Penny] Mitakos Gyrospizza Mini
[Penny] Mitakos Gyrospizza Mini
[Penny] Mitakos Gyrospizza Mini

Veröffentlicht in Pizza & Co

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post