[Lidl] Chef Select 10 Chicken Nuggets mit Curry- und Süss-Sauer-Dip

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] Chef Select 10 Chicken Nuggets mit Curry- und Süss-Sauer-Dip von SK Meat-Vertriebs GmbH

Preis: 1,99€

Mengenangabe: 250 Gramm [200 Gramm Nuggets und jeweils 25 Gramm Dip - Überraschenderweise waren sogar bei mir 11 Nuggets enthalten] (434 kcal)

Zubereitung: Im Backofen für ca. 12 - 15 Minuten, in der Pfanne für ca. 5 - 7 Minuten oder in der Fritteuse für ca. 3 - 4 Minuten. Nach der Zubereitung in der Pfanne oder der Fritteuse die Nuggets auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Ich selbst habe die Nuggets in der Pfanne zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt ist frisch und somit in der Kühlung zu finden.

Geschmack: Die Nuggets sind unter anderem aus 51% Hähnchenfleisch, Weizenmehl, Maismehl, Weizengrießmehl, Sonnenblumenöl, Maisstärke, Rapsöl, Weizengluten, Weizenstärke, Gewürze (enthält Sellerie) sowie nicht benannte Gewürzextrakte. Der Süß-Sauer-Dip ist unter anderem aus Aprikosen, Branntweinessig, Gewürze (enthält Sellerie), Rapsöl, Karamellzuckersirup, natürliches Aroma sowie dem Säuerungsmittel Citronensäure. Der Curry-Dip ist unter anderem aus Apfelmark, Branntweinessig, Tomatenmark, nicht benannten Gewürzen, Curry sowie nicht benannten Gewürzextrakten. Die Verpackung (Box) der Nuggets erinnert stark an die von einem der größten Fast-Food-Konzerne. Die Nuggets selbst rochen lecker und sind auch knusprig geworden, knuspriger als die bei meiner örtlichen Fast-Food-Filiale. Die Panierung war weder zu dick oder dünn und lecker. Das Fleisch war zart und überhaupt nicht trocken. Die Dips sind leider geschmacklich nicht ganz so gut wie die Nuggets, aber durchaus in Ordnung. Bei dem süß-sauren Dip fand ich das die Aprikose etwas zu stark durch kam, ansonsten war der Dip lecker. Beim Curry-Dip kam das Curry gut durch, erinnerte geschmacklich auch an den Dip vom Fast-Food-Konzern. Die Konsistenz der beiden Dips war perfekt fürs Dippen. Da die Nuggets ja den Hauptteil des Produkts ausmachen, gebe ich auch gerne 3 Punkte für das Gesamt-Produkt.

Fazit: 3 von 3 Punkten

[Lidl] Chef Select 10 Chicken Nuggets mit Curry- und Süss-Sauer-Dip
[Lidl] Chef Select 10 Chicken Nuggets mit Curry- und Süss-Sauer-Dip

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Anna 08/15/2020 13:59

Hallo,
habe letzte Woche meinen Kindern diese Lidl Chicken Nuggets gebacken.
Als ich sie probiert habe musste ich feststellen,die Konsistenz der Nuggets
erscheint mir persönlich etwas seltsam? Einfach zusammengepresstes Hühnchenfleisch.
Zumindest hoffe ich das es Geflügelfleisch war. Vielleicht auch etwas undefinierbar Anderes?
Mein Fazit: Leute, nehmt euch die Zeit und kocht euch etwas ordentliches, schmackhaftes!
Nuggets kann man auch flott selbst herstellen. Dieses Fertigprodukt ist zweifelhaft und geschmacklich unter aller S..

Testesser 08/15/2020 17:08

Hallo Anna,

danke für deinen Kommentar. Mein Test ist ja auch schon 4 Jahre her, seitdem kann ein anderer Hersteller oder andere Rezepturen dahinterstecken.

Dennoch schade, dass dir die Nuggets nicht geschmeckt haben.

Liebe Grüße

Pierre (BlogTestesser)

James 06/15/2019 17:51

Digga....
Schreib halt nicht rein auf wie viel grad das in Backofen muss.
(12-15 Minuten in Backofen) bor danke ey
Meine fresse

Silvio 07/29/2019 15:46

@James: Jeder, der mehr drauf hat, als nur Dinge in der Mikrowelle aufzuwärmen, weiß, dass die meisten Fertigwaren im Backofen (Pizza, Pommes, Schnitzel, Nuggets, Brötchen) und sogar Kuchen bei 200 bis 220 Grad sehr gut gebacken werden. Auch die Zeitangaben des Herstellers sind "ungefähr"-Angaben. Am Besten ist es, wenn man einfach mal die Augen aufmacht und einen Blick in den Backofen wirft oder halt durch die Glastür schaut. Dann sieht man schon (sofern etwas Ahnung vorhanden ist) ob der Artikel die passende Farbe/Garzustand angenommen hat. Und außerdem stimme ich dem Blogger zu, was die Wortwahl angeht. Aber bei manchen ist der Versatnd wohl auch den hohen Temperaturen zum Opfer gefallen.

Testesser 06/15/2019 20:30

Hallo James,
das geht mit Sicherheit auch freundlicher :)

Ob dieses ein Fehler von mir oder dem Hersteller war, und deswegen nicht die Gradanzahl im Testbericht gelandet ist, kann ich nicht mehr sagen.

Normalerweise sollte es ja aber auf der Verpackung stehen, somit hättest du dann beim Kauf auch deine Gradanzahl.

Liebe Grüße
BlogTestesser