[Lidl] Italiamo Casoncelli mit einer Schweinefleisch-Mortadella-Rind-Füllung von Armando De Angelis

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] Italiamo Casoncelli mit einer Schweinefleisch-Mortadella-Rind-Füllung von Armando De Angelis

Preis: 1,39€

Mengenangabe: 250 Gramm (622,5 kcal)

Zubereitung: Für 4 Minuten in reichlich Salzwasser kochen.

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Italien Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden. Das Produkt kann Spuren von Fisch, Weichtieren, Soja und Schalenfrüchten enthalten.

Geschmack: Enthalten sind 60% Eier-Teigware (unter anderem aus Hartweizengrieß, Weichweizenmehl und 20% Eiern) sowie 40% Füllung (unter anderem aus 40% gekochtem Schweinefleisch, 31% Mortadella (aus Schweinefleisch), Paniermehl (aus Weichweizenmehl, Bierhefe und Speisesalz), 4% Rindfleisch, geriebener Hartkäse (aus Milch, Speisesalz und tierischem Lab), Aromen, Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin, Muskatnuss und 0,05% Rotwein (enthält Sulfit).

Die Nudeln rochen lecker nach frischen Nudeln. Sie waren noch bissfest und man schmeckte die Eier gut heraus. Die Füllung der Nudeln war in einer guten Menge vorhanden. Ein paar wenige der Nudeln waren leider leer, sodass sich jemand über die zusätzliche Füllung freuen wird. Teilweise kam es mir auch so vor, als ob in manchen mehr Füllung drinnen war als in anderen Nudeln. Die Füllung selbst war lecker, das Schweinefleisch schmeckte man gut heraus, ein bisschen auch die Mortadella. Das Rindfleisch sowie den Käse konnte man dagegen leider nicht herausschmecken. Für mich daher die schlechteste Pasta aus der Produktreihe von den bisher drei Getesteten, auch wenn sie dennoch lecker waren.

Fazit: 2 von 3 Punkten

[Lidl] Italiamo Casoncelli mit einer Schweinefleisch-Mortadella-Rind-Füllung von Armando De Angelis
[Lidl] Italiamo Casoncelli mit einer Schweinefleisch-Mortadella-Rind-Füllung von Armando De Angelis

Veröffentlicht in Sättigungsbeilagen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post