FRoSTA 2 Süßkartoffel-Paprika Burger (Süsskartoffel-Paprika Burger)

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: FRoSTA 2 Süßkartoffel-Paprika Burger (Süsskartoffel-Paprika Burger)

Preis: ca. 1,99€ im Angebot

Mengenangabe: 180 Gramm [2 Stück] (379,8 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

- Pfanne: Burger-Patty unaufgetaut mit 1 - 2 EL Öl in eine beschichtete Pfanne legen und bei mittlerer Hitze 4 - 5 Minuten von jeder Seite braten (Vorsichtig wenden!)

- Backofen: Burger-Patty im vorgeheizten Backofen (Ober- / Unterhitze 200°C / Umluft 180°C) auf Backpapier auf mittlerer Schiene 18 - 20 Minuten backen.

- Grill: Tipp - Auch lecker auf dem Grill.

-> Ich habe die Burger-Patties in der Pfanne nach Anleitung zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt ist für Vegetarier geeignet. 100% fei von zugesetzten Geschmacksverstärkern, Farbstoffen & Aromen. Die Burger-Patties können Spuren von Soja, Milch, Sellerie und Senf enthalten. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden. Dieses ist ein neues Produkt.

Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Burger-Patty aus Süßkartoffeln und Paprika, mit Rucola und Kürbiskernen verfeinert, vorgebraten. Tiefgefroren.

Enthalten sind 14% frittierte Süßkartoffeln (aus Süßkartoffeln und Sonnenblumenöl), 12% gelbe Paprika, 12% rote Paprika, Kartoffeln, Hartweizengrieß, Paniermehl (aus Weizenmehl, Hefe und Speisesalz), frittierte Zwiebeln, (aus Zwiebeln und Sonnenblumenöl), Sonnenblumenöl, 4% Rucola, 4% Kürbiskerne, Hühnerei, Reisstärke, Knoblauch, Paprika, Speisesalz, Kreuzkümmel, Koriander sowie Muskat.

Das Produkt roch nach der Zubereitung lecker nach Kartoffeln sowie der Paprika. Durch das Braten bekamen die Patties eine knusprige "Haut". Mit Fleischersatz hat dieses nichts zu tun, aber das soll es auch gar nicht. Die Kartoffeln kamen geschmacklich gut durch und hatten noch Biss, dass es süße waren und keine salzigen konnte ich auch gut herausschmecken. Die Paprika kam geschmacklich ebenfalls gut durch, wirkte aber auch nicht zu penetrant. Der Rucola sowie die Kürbiskerne kamen dagegen nur ganz leicht durch, verfeinerten das Produkt aber gut. Für mich sind diese Patties geschmacklich besser als die Quinoa-Ananas Burger.

Fazit: 2 von 3 Punkten

FRoSTA 2 Süßkartoffel-Paprika Burger (Süsskartoffel-Paprika Burger)
FRoSTA 2 Süßkartoffel-Paprika Burger (Süsskartoffel-Paprika Burger)
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post