FRoSTA Chili con Quinoa vegan

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: FRoSTA Chili con Quinoa vegan

 

Preis: ca. 2,59€ im Angebot

 

Mengenangabe: 500 Gramm (515 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Beutelinhalt unaufgetaut mit 2 EL Öl in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel geben. Bei 600 Watt ca. 12 Minuten oder bei 800 Watt ca. 10 Minuten garen. Nach der Hälfte der Zeit und zum Schluss einmal gut umrühren. 1 Minute ruhen lassen.

- In der Pfanne: Beutelinhalt unaufgetaut mit 3 EL Öl in eine Pfanne geben. Auf höchster Stufe erhitzen. Dann 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze garen bis die gewünschte Saucenkonsistenz erreicht ist. Zwischendurch mehrmals umrühren.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Pfanne zubereitet und 9 Minuten gegart.

 

Besonderheiten: Es handelt sich um ein neues Produkt. Das Gericht ist für Vegetarier und Veganer geeignet. Es ist ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und Aromen. Es können Spuren von Gluten, Eiern, Soja, Milch, Sellerie und Senf enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Veganes Gericht nach texanisch-mexikanischer Art mit Kidneybohnen, schwarzen Bohnen, Paprika und Quinoa. Pikant gewürzt. Tiefgefroren.

Enthalten sind 17% rote Paprika, Zuckermais, 14% gegarte Kidneybohnen (aus Kidneybohnen, Trinkwasser, Zucker und Speisesalz), frittierte Zwiebeln (aus Zwiebeln und Sonnenblumenöl), 10% gegarter Quinoa (aus Trinkwasser und Quinoa), Trinkwasser, 7% gegarte schwarze Bohnen (aus schwarzen Bohnen und Trinkwasser), Tomatenmark, Tomaten, Sonnenblumenöl, Tomatensaft, Speisesalz, gemahlene Paprika, Knoblauch, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer sowie Reisstärke.

Das Gericht roch nach der Zubereitung nach dem Gemüse im Allgemeinen, wo insbesondere die Tomate durchkam sowie den Gewürzen, wo insbesondere der Pfeffer geruchstechnisch durchkam. Insgesamt kann man aber sagen, dass es nach einem veganen Chili con "Carne" roch. Das Gemüse war jeweils in einer sehr guten Menge enthalten, schmeckte sehr frisch, war noch knackig und saftig. Selbst der Quinoa hatte noch Biss. Der Mais verlieh dem Gericht eine angenehme und natürliche Süße. Die Tomatennote durch die Tomaten und den Tomatensaft war sehr lecker und kam geschmacklich sehr gut durch. Die Gewürze erinnerten ebenfalls geschmacklich an ein Chili con Carne, sehr würzig, aber nicht zu penetrant. Den Kreuzkümmel konnte ich nicht herausschmecken, was mich aber nicht störte. Frosta kann also auch vegan, dass mir das Gericht so gut schmeckt, hätte ich nicht gedacht.

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

FRoSTA Chili con Quinoa vegan
FRoSTA Chili con Quinoa vegan
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post