FRoSTA Süsskartoffel Pfanne vegan (Süßkartoffel Pfanne)

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: FRoSTA Süsskartoffel Pfanne vegan (Süßkartoffel Pfanne)

 

Preis: ca. 2,59€ im Angebot

 

Mengenangabe: 500 Gramm (405 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Beutelinhalt unaufgetaut mit 1 EL Öl in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel geben. Bei 800 Watt ca. 12 Minuten garen. Nach der Hälfte der Zeit und zum Schluss einmal gut umrühren.

- In der Pfanne: Beutelinhalt unaufgetaut mit 2-3 EL Öl in eine Pfanne geben. Auf höchster Stufe 7-9 Minuten erhitzen. Zwischendurch mehrmals umrühren.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Pfanne mit 2 EL Öl zubereitet und 9 Minuten gegart.

 

Besonderheiten: Es handelt sich um ein neues Produkt. Das Gericht ist für Vegetarier und Veganer geeignet. Es ist ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und Aromen. Es können Spuren von Gluten, Eiern, Soja, Milch und Sellerie enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Veganes Gericht mit Süßkartoffeln und Ananas, verfeinert mit Kokosnussmilch und Curry. Tiefgefroren.

Enthalten sind 20% frittierte Süßkartoffeln (aus Süßkartoffeln und Sonnenblumenöl), Karotten, gelbe Karotten, Romanobohnen, gegarte Kidneybohnen (aus Kidneybohnen, Trinkwasser, Zucker und Speisesalz), 9% Ananas, Trinkwasser, 4% Kokosnussmilch (aus Kokosnuss und Trinkwasser), Speisesalz, Curry (aus Cayennepfeffer, Koriander, Senfsaat, Bockshornkleesamen, Curcuma und Fenchel), Korianderblätter sowie Reisstärke.

Das Gericht roch nach der Zubereitung nach der Kokosnussmilch, dem Curry und der fruchtigen Ananas. Die einzelnen Gemüse- und Fruchtsorten waren jeweils in einer guten bis sehr guten Menge enthalten. Das Gemüse war noch knackig, saftig und schmeckte frisch. Die Süßkartoffeln sowie die gelben Karotten verliehen dem Gericht eine leckere Süße. Die Ananas hatte zwar auch noch Biss und waren nicht trocken, schmeckten leider aber auch etwas wässrig. Das ist aber auch schon der einzige kleine Kritikpunkt. Die Kokosnussmilch kam geschmacklich gut durch und harmonisierte gut mit der Süße. Der Curry kam ebenfalls geschmacklich gut durch, und passte ebenfalls perfekt in das Gericht. Eine ganz minimale Schärfe war durch den Curry auch vorhanden.

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

FRoSTA Süsskartoffel Pfanne vegan (Süßkartoffel Pfanne)
FRoSTA Süsskartoffel Pfanne vegan (Süßkartoffel Pfanne)
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post