Meica Wies'n Wirt Bayer. Leberkäs - mit Sauerkraut und Püree

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: Meica Wies'n Wirt Bayerischer Leberkäs - ofengebacken -  mit Sauerkraut und Kartoffelpüree

 

Preis: im Angebot ca. 1,99€

 

Mengenangabe: 400 Gramm inkl. 8ml [10 Gramm] süßem Senf im extra Tütchen (512 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: Wichtig: Vor dem Erhitzen das Rücken-Etikett und Senftütchen entfernen.

- Im Wasserbad (leicht siedend): Ca. 30 Minuten erwärmen - nicht kochen. Oberfolie entfernen, süßen Senf dazu geben und genießen.

- In der Mikrowelle: Folie mehrfach mit einer Gabel einstechen, ca. 4 Minuten bei 750 Watt erhitzen.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Mikrowelle zubereitet.

 

Besonderheiten: Unter dem Rücken-Etikett befindet sich ein extra Tütchen mit Senf. Es können Spuren von Gluten, Soja sowie Senf enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Enthalten sind:

49% Sauerkraut (aus Weißkohl, Trinkwasser, Bauchspeck [aus Schweinebauch, Speisesalz, dem Konservierungsstoff Natriumnitrit und Rauch], Zwiebeln, Zucker, Speisesalz, Stärke, Milchzuckererzeugnis, Sonnenblumenöl und Gewürzen [mit Sellerie]).

31% Kartoffelpüree (aus Kartoffeln, Trinkwasser, Sahne, Butter und Speisesalz).

20% bayerischer Leberkäse (aus Schweinefleisch, Speck, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürzen, Gewürzextrakten, Dextrose, dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure und dem Konservierungsstoff Natriumnitrit).

Süßer Senf im Tütchen aus Wasser, Zucker, Senfmehl, Branntweinessig, Glucosesirup und Karamellzuckersirup).

Das Produkt roch nach allen 4 Hauptkomponenten, dem Sauerkraut, dem Kartoffelpüree, dem Leberkäse sowie nach dem süßen Senf. Das Sauerkraut war in einer guten Menge enthalten, es war knackig und saftig, schmeckte allerdings sehr mild, was mir aber gut gefiel. Der Bauchspeck war auch in einer guten Menge enthalten und sehr zart und lecker. Der Kartoffelpüree war auch in einer guten Menge enthalten, er war etwas fester von der Konsistenz, aber dennoch auch cremig. Nach Kartoffeln schmeckte er nicht, aber nach der Butter und Sahne, wodurch er im Endeffekt doch lecker war. Komischerweise kam bei diesem Gericht das Salz im Kartoffelpüree geschmacklich durch, wo es bei dem Gericht mit den Rostbratwürsten nicht durchkam, denn es müsste ja theoretisch der gleiche Kartoffelpüree sein. Der Leberkäse war in einer sehr guten Menge enthalten, die Scheibe hatte eine schöne Dicke. Das Fleisch war sehr zart und geschmacklich auch sehr lecker gewürzt, also überhaupt nicht lasch. Der Senf war in einer etwas zu geringen Menge enthalten, aber dennoch sehr lecker, cremig und auch stückig. Das hier ein süßer Senf verwendet wurde, kam geschmacklich sehr gut durch, die Süße überwiegte natürlich vor dem Senfgeschmack.

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

Meica Wies'n Wirt Bayer. Leberkäs -  mit Sauerkraut und Püree
Meica Wies'n Wirt Bayer. Leberkäs -  mit Sauerkraut und Püree

Veröffentlicht in Fertiggerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post