Block House Genuss Gerichte Rinder Roulade & lockeres Kartoffelpüree

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: Block House Genuss Gerichte Rinder Roulade & lockeres Kartoffelpüree

 

Preis: Normalpreis ca. 6,99€

 

Mengenangabe: 400 Gramm [220 Gramm Rinder Roulade in Sauce + 180 Gramm Kartoffelpüree] (336 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Kochtopf: Die Roulade und das Kartoffelpüree aus den Aromabeuteln in je einen Kochtopf geben. Beides unter Rühren bei mittlerer Temperatur behutsam erwärmen, die Roulade dabei mehrmals wenden. Die Zubereitungszeit beträgt 12-15 Minuten insgesamt.

- Im Wasserbad: Wasser im Kochtopf erhitzen, beide Aromabeutel 10-12 Minuten im heißen, nicht kochenden Wasser zusammen erwärmen.

- In der Mikrowelle: Beide Aromabeutel auf der Oberseite einstechen und jeweils bei 600 Watt 80-100 Sekunden erhitzen.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Mikrowelle erwärmt.

 

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt. Es können Spuren von Ei, Sesam und Soja enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Rinderroulade gefüllt mit Speck, Gurke und Zwiebeln, mit Kartoffelpüree; mit Zuckerarten und Süßungsmitteln.

Enthalten sind:

55% Roulade (aus 33% Rindfleisch, Rinderfond [mit Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Champignons und Lauch], 10% Zwiebeln, 8% Bacon [aus Schweinebauch, Nitritpökelsalz (aus Speisesalz und dem Konservierungsstoff Natriumnitrit), Gewürzen, Dextrose, dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure und Buchenholzrauch], 8% Merlotwein [enthält Sulfite], 5% Gewürzgurken [aus Gurken, Branntweinessig, Speisesalz, Dill, Zwiebeln, Senfkörnern und dem Süßungsmittel Natriumsaccharin], Tomatenmark, jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumjodat], modifizierter Stärke, Rotwein [enthält Sulfite], Bauchspeck [aus Schweinefleisch, Nitritpökelsalz (aus Speisesalz und dem Konservierungsstoff Natriumnitrit), dem Antioxidationsmittel Natriumascorbat, Gewürzextrakten und Buchenholzrauch], Senf [aus Wasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Speisesalz und Gewürzen], Karamellzucker, Rindfleischextrakt, Natrium-Caseinat, Rapsöl, Gewürzen und Gewürzextrakten, Aroma [mit Raucharoma], Würze, Dextrose, Zucker, einer Gewürzzubereitung [aus Trockenglukose, Speisesalz, Selleriesamenöl, Rosmarin, Thymian und Nelken], Knoblauch sowie dem Antioxidationsmittel Natriummetabisulfit).

45% Kartoffelpüree (aus 73% Kartoffeln, Milch, Wasser, Butter, jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumjodat], Sahne sowie Gewürzen).

Das Gericht roch nach der Zubereitung nach der Bratensauce, wo der Rotwein geruchstechnisch am stärksten durchkam. Außerdem roch es nach der Rinderroulade sowie den Kartoffeln im Püree. Die Sauce war in einer guten Menge enthalten, leicht cremig und würzig. Der Rotwein kam geschmacklich stark durch, zunächst fand ich ihn zu stark. In Verbindung mit der Rinderroulade fand ich die Sauce aber nur lecker. Die Rinderroulade war zart mit Biss und saftig, was einerseits am Fleisch selbst lag, andererseits aber auch an der Füllung, welche in einer guten Menge enthalten war. Der Bacon sowie der Bauchspeck waren zart mit Biss und lecker gewürzt. Die Zwiebeln und Gurken hatten noch Biss und waren auch saftig. Die Senfnote fand ich etwas zu gering, aber der Senf kam geschmacklich dennoch durch. Das Kartoffelpüree war wie versprochen locker und schmeckte lecker nach Kartoffeln, der Milch und Butter, dem Salz sowie den Gewürzen, welche schon herzhaft waren. Teilweise war das Püree aber auch leicht stückig, was mir gut gefiel. Insgesamt gesehen fand ich, dass dieses ein sehr leckeres Gericht ist, auch wenn es natürlich preislich gesehen "Luxus" ist. Aber Preise sind mir egal, solange die Qualität stimmt, und hier tat sie es auf jeden Fall!

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen)

Block House Genuss Gerichte Rinder Roulade & lockeres Kartoffelpüree
Block House Genuss Gerichte Rinder Roulade & lockeres Kartoffelpüree
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post