[Lidl] Deluxe Süd-Amerikanisches Rinderfilet

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] Deluxe Süd-Amerikanisches Rinderfilet von SB-Convenience GmbH (Tillman's)

 

Preis: Ich habe für 627 Gramm = 18,18€ gezahlt / Pro Kilogramm = 28,99€ [im Angebot pro Kilogramm 26,99€)

 

Mengenangabe: unterschiedlich, ich habe 627 Gramm gekauft (746,13 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: Das Rinderfilet vor der Zubereitung aus der Packung nehmen, unter kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchenkrepp trocken tupfen. Anschließend 30 Minuten ruhen lassen. 3 EL Öl mit Pfeffer und Thymian verrühren und das Fleisch damit rundherum kräftig einreiben. Einen beschichteten Bräter sehr stark erhitzen und das Rinderfilet darin rundherum scharf anbraten. Dann salzen und bei reduzierter Hitze noch gut 5 Minuten weiter braten. Dann den Bräter in den auf 160°C vorgeheizten Ofen stellen und ca. 25 Minuten bis zur gewünschten Garstufe weiter braten. Nach dieser Zeit den Rinderfiletbraten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie einwickeln und noch ca. 5-10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen. Etwas Wasser in den Bräter geben und den Bratensatz loskochen. Anschließend 200 Gramm Créme fraiche hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und kräftig durchkochen. Den Filetbraten in Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte dekorativ mit der Sauce anrichten. Dazu passt sehr gut Broccoli, sowie ein frisch aufgebackenes Stangenbrot und ein trockener Rotwein. Alternativ kann man auch aus dem Filet ca. 2-3cm starke Steaks schneiden und entsprechend zubereiten.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung zunächst gewaschen, trocken getupft und ruhen lassen, danach mit 3 EL Öl eingerieben, dann scharf angebraten, dann es bei reduzierter Hitze 5 Minuten weiter gebraten. Danach im Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze für 25 Minuten gebraten und abschließend im ausgeschalteten Backofen für 8 Minuten ruhen lassen.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur zu besonderen Anlässen (z.B. Weihnachten / Ostern usw.) zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Das Fleisch kommt aus Brasilien. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Südamerikanisches Rinderfilet am Stück, 28 Tage gereift.

Enthalten sind zu 100% Rindfleisch.

Das Fleisch roch vor der Zubereitung leicht nach Rindfleisch, es hatte einen Nebengeruch, den ich erst für "schlecht" hielt. Aber dann fiel mir zum Glück ein, dass dieser wohl von der Reifung kommt. Nach der Zubereitung roch das Fleisch lecker nach einem frischen Rinderbraten. Leider kam es auch hier auf den Fotos nicht rüber, dass das Fleisch noch rosa bzw. teilweise auch leicht rot war. Das Fleisch hatte den typischen Geschmack der Reifung, das Fleisch schmeckte auch frisch. Es war durchgängig noch saftig, an kleineren Stellen aber leicht zäh. Die meisten Stellen waren zart mit Biss oder butterzart. Insgesamt gesehen war ich doch positiv von der Qualität des Fleisches überrascht.

 

Fazit: 2,5 von 3 Punkten

 

(Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen)

[Lidl] Deluxe Süd-Amerikanisches Rinderfilet
[Lidl] Deluxe Süd-Amerikanisches Rinderfilet
[Lidl] Deluxe Süd-Amerikanisches Rinderfilet
[Lidl] Deluxe Süd-Amerikanisches Rinderfilet

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Mischa 04/19/2019 12:01

Das Fleisch ist komplett durchgebraten, schade ums Filetstück...

Testesser 04/19/2019 12:10

Wie bereits im Text geschrieben, es war noch rosa bzw. teilweise leicht rot. Das rosa kann man noch erahnen, aber meine Kamera konnte leider kein besseres Foto machen. Ansonsten habe ich mich ja an die Zubereitungsempfehlung gehalten (außer Gewürze usw.) :)

Liebe Grüße
BlogTestesser

Eva 12/17/2018 22:24

Ich habe nun schon das dritte Jahr hintereinander von diesem Rinderfilet gekauft. Das Fleisch an sich ist super: Der Geschmack ist toll, der Geruch auch; die Konsistenz ist aufgrund der Reifung einfach herrlich und das Fleisch wird sehr zart. Leider habe ich letztes Jahr eine Packung erwischt, in der sich lediglich die kleine Spitze des Filets befand inkl. zweier Seitenlappen. Die Lappen waren von der Qualität her nicht schlechter, aber aus keinem der Stücke ließ sich ein Steak schneiden, was eigentlich der Kaufgrund war. So konnte ich das Fleisch lediglich für Fondue verwenden.
Aus Sicherheitsgründen habe ich in diesem Jahr gleich zwei Filets gekauft. Leider waren in beiden Packungen wieder nur Endstücke und außerdem war die komplette Silberhaut noch dran. Von den insgesamt 2kg Packungsinhalt musste ich 350g nicht essbaren Mülls wegwerfen.
Wäre das Produkt nicht so günstig, würde ich es nicht wieder kaufen.