Erasco Schweinefleisch in Sauce mit Spätzle und Apfelrotkohl

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: Erasco Schweinefleisch in Sauce mit Spätzle und Apfelrotkohl

 

Preis: Normalpreis ca. 3,29€ / im Angebot ca. 1,99€

 

Mengenangabe: 480 Gramm (442 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Wasserbad: Die Folie jeder Kammer zwei- bis dreimal mit einer Nadel einstechen und dann die Menüschale im offenen Topf ca. 20 Minuten im heißen Wasserbad erhitzen. Nicht kochen! Die Deckelfolie abziehen und das Menü servieren.

- In der Mikrowelle: Die Deckelfolie abziehen. Die Menüschale in das Gerät stellen und mit einem Teller oder einer Kunststoffhaube abdecken. Bitte beachten Sie die Angaben des Geräteherstellers. Bei 600 Watt für ca. 4,5 Minuten oder bei 900 Watt für ca. 3 Minuten.

 

Besonderheiten: Das Produkt ist ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, künstliche Farbstoffe sowie Zusatz von Konservierungsstoffen laut Gesetz. Es können Spuren von Sellerie, Soja und Erdnüssen enthalten sein.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Schweinefleischscheibe (aus Fleischstücken zusammengefügt) in Sauce mit Spätzle und Apfelrotkohl.

Enthalten sind 30% gegarte Spätzlezubereitung (aus Wasser, Hartweizengrieß, Hühnerei, Rapsöl, dem Verdickungsmittel Guarkernmehl, dem Emulgator Sonnenblumenlecithine, Reismehl, Speisesalz, dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure und Dextrose), Wasser, 19% Apfelrotkohl (aus Rotkohl, Wasser, Äpfeln, Zucker, Apfelsaftkonzentrat, Speisesalz, modifizierter Stärke, Rapsöl, den Verdickungsmitteln: [Cellulosegummi und Guarkernmehl], dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Branntweinessig, Gewürzen und Johannisbeersaftkonzentrat), 19% Schweinefleisch "aus Fleischstücken zusammengefügt" (aus Schweinefleisch, Wasser, Speisesalz, Dextrose, dem Stabilisator Diphosphate und dem Antioxidationsmittel Natriumisoascorbat), Tomatenmark, Senf (aus Wasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Speisesalz und Gewürzen), Zwiebeln, modifizierte Stärke, Speisesalz, Rapsöl, Sahne, die Verdickungsmittel: (Cellulosegummi und Guarkernmehl) sowie Gewürze.

Das Gericht roch nach dem Rotkohl, der Sauce sowie dem Schweinefleisch. Die Nudeln waren in einer guten Menge enthalten, sie hatten noch Biss und durch das Ei waren sie auch nicht zu geschmacksneutral. Der Apfelrotkohl war in einer ausreichenden Menge enthalten, er hatte noch leichten Biss und war lecker gewürzt. Allerdings konnte ich nichts von den Äpfeln herausschmecken, dafür aber die Süße und auch das Johannisbeersaftkonzentrat. Die Sauce war in einer guten Menge enthalten, das Tomatenmark konnte ich herausschmecken, ebenso wie die Zwiebeln. Indem das Fleisch in der Sauce lag, hatte dieses seinen Geschmack an die Sauce abgegeben. Leicht herzhaft war sie auch gewürzt, die Sahne konnte ich allerdings nicht herausschmecken. Die Zwiebeln selbst waren total zerkocht. Die Konsistenz der Sauce war ganz minimal cremig. Das Fleisch war auch in einer guten Menge enthalten, es war sehr zart bzw. zart mit Biss und saftig.

 

Fazit: 2,5 von 3 Punkten

 

(Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen)

Erasco Schweinefleisch in Sauce mit Spätzle und Apfelrotkohl
Erasco Schweinefleisch in Sauce mit Spätzle und Apfelrotkohl

Veröffentlicht in Fertiggerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post