Kraft Suppen Smoothie Kürbis Süßkartoffeln Karotten

Veröffentlicht auf von Testesser

Hersteller bzw. Produktname: Kraft Suppen Smoothie Kürbis Süßkartoffeln Karotten

 

Preis: im Angebot ca. 1,49€

 

Mengenangabe: 385ml / 400 Gramm (139 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Inhalt in ein mikrowellengeeignetes Geschirr füllen und abdecken. Bei 600 Watt ca. 4 Minuten erwärmen, gelegentlich und zum Schluss umrühren. Verpackung ist nicht Mikrowellen geeignet!

- Im Topf: Inhalt in einen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen, gelegentlich umrühren. Kochen nicht erforderlich.

- Einfach kalt genießen.

-> Ich habe das Produkt kalt gegessen.

 

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt! Das Produkt ist für Vegetarier (vegetarisch) geeignet. Es ist ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und Zucker.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Kürbis Suppe mit Süßkartoffeln, Karotten und Gewürzen.

Enthalten sind Wasser, 21% Kürbis, 11% Süßkartoffeln, 11% Karotten, Zwiebeln, Maisstärke, Butter (enthält Milch), Salz, Knoblauch, Kreuzkümmel, geräucherte Paprika, Fenchelsamen, Kräuter sowie grob gemahlener schwarzer Pfeffer.

Das Produkt roch nach Kürbis sowie den Gewürzen und Kräutern. Die Konsistenz der Suppe war cremig und leicht stückig durch die Kräuter und den Pfeffer. Der Kürbis kam geschmacklich durch, etwas leichter die Karotten. Es war auch eine Süße enthalten, sie hätte aber rein theoretisch auch von Zucker kommen können und nicht zwangsläufig von den Süßkartoffeln. Die Butter kam ebenfalls geschmacklich leicht durch, insgesamt schmeckte es aber alles doch etwas wässrig, was ich schade fand. Lediglich die Kräuter, welche frisch schmeckten und die Gewürze, die herzhaft waren, gaben der Suppe einen leckeren Geschmack.

 

Fazit: 1 von 3 Punkten

 

(Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen)

Kraft Suppen Smoothie Kürbis Süßkartoffeln Karotten
Kraft Suppen Smoothie Kürbis Süßkartoffeln Karotten
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post