[Aldi Nord] Freihofer Gourmet Kalbsrückenbraten mariniert

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Aldi Nord] Freihofer Gourmet Kalbsrückenbraten mariniert von Steakmeister GmbH (Heristo)

 

Preis: 9,99€

 

Mengenangabe: 600 Gramm (1168 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: Die Garzeit kann je nach Ofentyp variieren.

- Aufgetaut im Bräter: Den Braten in der Folie im Kühlschrank schonend auftauen lassen. Nicht in der Mikrowelle! Den aufgetauten Braten aus der Folie nehmen und von allen Seiten in einer Pfanne mit wenig Fett gut anbraten. Danach den Braten in einem für den Ofen geeigneten Bräter legen und diesen mit Wasser (ca. 2-3cm) aufgießen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze auf 160°C (Umluft bei 150°C) ca. 75-90 Minuten braten.

- Gefroren in der Folie: Den tiefgefrorenen Braten im Beutel in eine passende ofenfeste Auflaufform / Bräter geben, mit einer Fleischgabel an der Oberfläche 2 mal einstechen (nicht mit dem Messer) und in den nicht vorgeheizten Ofen stellen. Den Braten bei Ober-/Unterhitze auf 170°C (Umluft auf 160°C) auf der mittleren Schiene ca. 75-90 Minuten garen.

+ Es sind noch Rezeptvorschläge auf der Verpackung enthalten.

-> Ich habe das Produkt aufgetaut und nach Anleitung dafür zubereitet, zunächst 1,5 Minuten pro Seite angebraten, danach mit 3cm Wasser im Bräter aufgegossen und für 83 Minuten mit Ober-/Unterhitze im Backofen gebraten.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur zu besonderen Anlässen (z.B. Weihnachten / Ostern usw.) zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Die genaue Bezeichnung ist: Kalbsrückenbraten mariniert, ohne Knochen, tiefgefroren.

Enthalten sind 85% Kalbfleisch, Trinkwasser, Rapsöl, Gewürze, Speisesalz, Zucker, native Kartoffelstärke sowie Kräuter.

Das Fleisch roch vor der Zubereitung lecker nach der Marinade, nach der Zubereitung lecker nach frischem Kalbfleisch. Das fertige Foto des ganzen Braten sieht nach einem Totalunfall aus, oder? Ich hatte echt Angst, den Braten aufzuschneiden. Nachdem ich es tat, sah er eigentlich echt lecker aus. Das Schwarze schmeckte karamellisiert und nicht verbrannt, ebenso leicht nach der Marinade. Das Fett war von der Menge her in Ordnung, es war sehr cremig?! Bei cremigem Fett brennt sich bei mir sowas wie Knochenmark ausschlürfen ein, das soll auch cremig sein. Aber nun gut, genug Kopfkino! Das Fleisch war an kleineren Stellen zart mit Biss, an den meisten Stellen war das Fleisch butterzart. Es schmeckte lecker nach frischem Kalbfleisch und war durchgängig saftig. Das fertige Fleischstück sieht nicht nach einem Genuss aus, aber das war es!

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Bild 2 + 3 sind mit Blitz aufgenommen)

[Aldi Nord] Freihofer Gourmet Kalbsrückenbraten mariniert
[Aldi Nord] Freihofer Gourmet Kalbsrückenbraten mariniert
[Aldi Nord] Freihofer Gourmet Kalbsrückenbraten mariniert
[Aldi Nord] Freihofer Gourmet Kalbsrückenbraten mariniert

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post