Knorr Spaghetteria Carbonara Pasta in Schinken-Sahne-Sauce

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Knorr Spaghetteria Carbonara Pasta in Schinken-Sahne-Sauce von Unilever Deutschland

 

Preis: Normalpreis ca. 1,19€ / im Angebot ca. 0,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): Füllmenge: 174 Gramm = 560 Gramm zubereitet (680 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Mikrowellenherd: Beutelinhalt und 500ml warmes Wasser in einer großen mikrowellengeeigneten Schüssel gut verrühren. Im Mikrowellenherd bei 750 Watt ohne Deckel 5 Minuten erhitzen. Gut umrühren und weitere 5 Minuten bei 750 Watt erhitzen.

- Im Kochtopf: 1/2 Liter (500ml) warmes Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen. Beutelinhalt mit einem Kochlöffel einrühren. Bei mittlerer Hitze ohne Deckel ca. 5 Minuten bis zur gewünschten Sämigkeit kochen. Ab und zu umrühren.

+ Es ist ein Rezeptvorschlag für Spaghetti Cipollina enthalten.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für den Kochtopf zubereitet.

 

Besonderheiten: Das Produkt ist ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe sowie Farbstoffe.

 

Zutaten + Geschmack: Enthalten sind 76% Teigwaren (aus Hartweizengrieß), Palmöl, Hefeextrakt, 2,5% Sahnepulver, Magermilchpulver, jodiertes Speisesalz, Zwiebeln, 1% Hinterschinken (aus Schweinefleisch, Speisesalz und Dextrose), Weizenkeime, 1% geräucherter Speck (aus Schweinebauch, Speisesalz und Rauch), Milchzucker, modifizierte Stärke, Speisesalz, Gewürze (aus Knoblauch, Muskatnuss, Pfeffer und Curcuma), Milcheiweiß, Champignons, natives Olivenöl extra, Eipulver sowie Petersilie.

Das Gericht roch nach der Zubereitung hauptsächlich nach den Nudeln. Die Nudeln hatten noch Biss und waren geschmacklich in Ordnung, im Endeffekt sind es ja "nur" Spaghetti. Die Sauce war in einer etwas zu geringen Menge enthalten, richtig trocken war das Gericht aber immerhin nicht. Die Konsistenz der Sauce war cremig, bzw. hatte sich gut um die Nudeln gehüllt. Die Sahne und die Milch kamen geschmacklich leicht durch, ebenso wie das Eipulver, obwohl letzteres in einer verschwindet geringen Menge enthalten ist. Der Schinken und der Speck waren in einer etwas zu geringen Menge enthalten, beides hatte aber immerhin noch Biss und auch das Fleisch kam geschmacklich leicht durch. Champignons haben ich darin nicht entdeckt, diese waren wohl zu Pulver verarbeitet. Natürlich kann das Gericht nicht mit frischen Spaghetti Carbonara mithalten, aber wenn es mal schnell gehen muss, dafür war das Gericht schon in Ordnung.

 

Fazit: 2 von 3 Punkten

 

Habt ihr das Pastagericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Knorr Spaghetteria Carbonara Pasta in Schinken-Sahne-Sauce
Knorr Spaghetteria Carbonara Pasta in Schinken-Sahne-Sauce
Knorr Spaghetteria Carbonara Pasta in Schinken-Sahne-Sauce

Veröffentlicht in Tüten-Gerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post