[Lidl] 1001 Delights Biryani mit Hähnchen

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] 1001 Delights Biryani mit Hähnchen - Reisgericht mit Gemüse, Hähnchenbrustfilet, Joghurt und Rosinen von Menü Variant GmbH (Apetito Gruppe, z.B. Costa) [Deutschland]

 

Preis: 1,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 600 Gramm (690 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Den kompletten tiefgefrorenen Beutelinhalt mit 2 EL Öl (1/2 Beutelinhalt 1 EL) in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel geben und bei 800 Watt ca. 5 Minuten (1/2 Beutelinhalt ca. 3 Minuten) erhitzen, umrühren und weitere 5 Minuten (1/2 Beutelinhalt ca. 2 Minuten) garen. Die Zubereitungszeit ist abhängig von der Leistung der Mikrowelle. Diese Art der Zubereitung ergibt keinen Brateffekt. Wir empfehlen daher die Zubereitung in der Pfanne.

- In der Pfanne: Den kompletten tiefgefrorenen Beutelinhalt in eine heiße Pfanne geben und ca. 2 EL (1/2 Beutelinhalt 1 EL) Öl hinzugeben. Auf höchster Stufe ca. 1 Minute erhitzen und anschließend bei mittlerer Hitze ca. 9 Minuten (1/2 Beutelinhalt ca. 7-9 Minuten) garen. Zwischendurch mehrmals umrühren.

-> Ich habe den kompletten Beutelinhalt nach Anleitung für die Pfanne zubereitet.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Orient Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Es ist in Deutschland hergestellt. Es können Spuren von Ei, Sellerie, Senf und Soja enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Reisgericht mit Gemüse, mariniertem Hähnchenbrustfilet, Joghurt und Rosinen, tiefgefroren.

 

Zutaten: Enthalten sind 34% Gemüsemischung (aus Erbsen, Zwiebeln, Porree, Karotten, gelben Karotten und Tomatenwürfeln), 31% gegarter Basmatireis (aus Wasser, Basmatireis und jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumiodat]), 12% mariniertes und gegartes Hähnchenbrustfilet (aus 95% Hähnchenbrustfilet, Kartoffelstärke, Gewürzen, jodiertem Speisesalz [aus Speisesalz und Kaliumiodat], Karottensaftkonzentrat, dem Säureregulator Natriumcitrate, Zucker und Rapsöl), Tomatenpüree, Wasser, 3,3% Joghurt, 2% Rosinen, Rapsöl, Gewürze, jodiertes Speisesalz (aus Speisesalz und Kaliumiodat), Kokosmilchzubereitung (aus Wasser, Kokosnussmilchpulver, Glukosesirup und Milcheiweiß), Zucker, Sambal Oelek (aus Chilischoten, Speisesalz und dem Säuerungsmittel Essigsäure), modifizierte Stärke, Weizenmehl sowie Zitronensaftkonzentrat.

 

Geschmack: Das Gericht roch nach der Zubereitung hauptsächlich nach den Gewürzen bzw. dem Sambal Oelek. Der Reis war natürlich in einer sehr guten Menge enthalten, er hatte noch Biss und war geschmacklich in Ordnung. Das Gemüse war jeweils in einer ausreichenden bis guten Menge enthalten, insgesamt in einer sehr guten Menge. Es hatte noch durchgängig Biss, selbst die kleinen Zwiebelstückchen und der Porree. Die jeweiligen Gemüsesorten waren nicht trocken, schmeckten frisch und der natürliche Eigengeschmack kam sehr gut durch. Das Hähnchenfleisch war in einer ausreichenden Menge enthalten, es war butterzart und auch saftig. Das Hähnchenfleisch schmeckte frisch und auch der Eigengeschmack kam gut durch. Die Rosinen waren in einer guten Menge enthalten, obwohl ich eigentlich kein Rosinen-Fan bin, waren sie sehr passend für das Gericht gewählt. Biss hatten sie ebenfalls noch. Der Joghurt kam geschmacklich gut durch, das Sambal Oelek sorgte für eine leichte und leckere Würzung des Gerichts. Selbst das Zitronensaftkonzentrat kam geschmacklich leicht durch. Trocken fand ich das Gericht nicht. Die Kokosmilchzubereitung kam zwar geschmacklich nicht durch, aber auch so war es ein super leckeres Gericht!

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Das Bild zeigt ca. die Hälfte des Inhalts)

 

Habt ihr das orientalische Reisgericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

[Lidl] 1001 Delights Biryani mit Hähnchen
[Lidl] 1001 Delights Biryani mit Hähnchen
[Lidl] 1001 Delights Biryani mit Hähnchen

Veröffentlicht in Tüten-Gerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

UDie 10/29/2019 14:13

Ich habe das Gericht gerade gegessen und bin enttäuscht. Es schmeckt hauptsächlich nach Zwiebeln, die den Hauptbestandteil des Gemüses bilden. Wenn man den Beutel öffnet kommt einem bereits der Zwiebegeruch entgegen. Diese sind auch noch eher roh, was die Penetranz noch erhöht. Die Würzung und die Konsistenz der Zubereitung wäre wirklich gut, wenn man die Zwiebeln deutlich reduzieren würde.