MERL Schwäbischer Nudelsalat

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: MERL Schwäbischer Nudelsalat mit Schinken, Erbsen und Karotten von Edmund Merl GmbH & Co. KG

 

Preis: im Angebot ca. 1,79€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 400 Gramm (1028 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: keine

 

Besonderheiten: Es können Spuren von Sellerie enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Zutaten + Geschmack: Enthalten sind 46% Gabelspaghetti (aus Hartweizengrieß, Trinkwasser und Hühnervollei), Rapsöl, 8% Vorderschinken (aus Schweinefleisch, Speisesalz, Zucker, Dextrose, dem Stabilisator Diphosphate, dem Antioxidationsmittel Natriumascorbat und dem Konservierungsstoff Natriumnitrit), 8% Erbsen, Trinkwasser, Branntweinessig, Zucker, 2% Karotten, Speisesalz, Eigelb, Senfmehl, der Säureregulator Natriumacetate, die Antioxidationsmittel: (Natriumascorbat und Ascorbinsäure), Knoblauch, Gewürzextrakte, die Verdickungsmittel: (Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl) sowie Gewürze.

Das Produkt roch nach einem ganz normalen Nudelsalat, wo auch der Schinken geruchstechnisch durchkam. Die Nudeln waren in einer sehr guten Menge enthalten, sie hatten noch Biss und durch das Ei waren sie auch nicht zu geschmacksneutral. Die Erbsen waren in einer guten Menge enthalten, sie hatten noch leichten Biss und der natürliche Eigengeschmack kam gut durch. Die Karotten waren in einer etwas zu geringen Menge enthalten, sie hatten aber ebenfalls noch Biss und auch der natürliche Eigengeschmack kam durch. Der Schinken war in einer ausreichenden Menge enthalten, er hatte noch Biss, ohne aber zu hart zu sein und der Geschmack erinnerte auch an einen Schinken. Allerdings fand ich die Stückchen bzw. Streifchen doch etwas zu klein. Die Sauce war lecker und in einer guten Menge enthalten, sie sorgte dafür, dass der Salat nicht trocken war. Das Eigelb kam geschmacklich gut durch, leichter die feine Knoblauchnote. Die Konsistenz der Sauce / Mayo war cremig und legte sich gut um die Zutaten. Für mich ist es ein ganz "normaler" Nudelsalat und hat nichts speziell mit dem Ländle zu tun, die Rezepte die ich kenne, werden auch mit diesen Hauptzutaten so hergestellt. Ändert aber natürlich nichts daran, dass er dennoch lecker war.

 

Fazit: 2,5 von 3 Punkten

 

Habt ihr den schwäbischen Nudelsalat auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

MERL Schwäbischer Nudelsalat
MERL Schwäbischer Nudelsalat
MERL Schwäbischer Nudelsalat

Veröffentlicht in Sättigungsbeilagen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post