[Lidl] Kuljanka Borschtsch

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Lidl] Kuljanka Borschtsch von BUSS Fertiggerichte GmbH [Deutschland]

 

Preis: 1,79€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 800 Gramm (458 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Den Doseninhalt in ein mikrowellengeeignetes Geschirr füllen, mit mikrowellengeeignetem Geschirr abdecken und je nach Geräteleistung ca. 6 Minuten bei 600 Watt (oder bei 900 Watt ca. 5 Minuten) erhitzen. Zwischendurch und zum Schluss umrühren.

- Im Topf: Den Doseninhalt in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, dabei ab und zu umrühren. Nicht kochen!

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Osteuropa Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Es können Spuren von Soja enthalten sein. Außerdem wird zum Öffnen kein Dosenöffner benötigt.

 

Genaue Bezeichnung: Borschtsch - Gemüseeintopf mit Rindfleisch, Rote Bete und Weißkohl.

 

Zutaten: Enthalten sind Wasser, 10% gegartes Rindfleisch [Gewichtsverlust durch Erhitzen] (aus Rindfleisch und Speisesalz), Tomatenmark, 8,5% Kartoffeln, 8,5% Weinsauerkraut (aus 90% Weißkohl, Wein und Speisesalz), 8% Weißkohl, 4% Rote Bete, 4% Karotten, 3,5% Zwiebeln, Rote-Bete-Saftkonzentrat, Rapsöl, modifizierte Stärke, Gewürze (enthält Sellerie und Senf), Speisesalz, hydrolisiertes Pflanzeneiweiß, Zitronensaftkonzentrat, das Verdickungsmittel Guarkernmehl, Zucker, Karottensaftkonzentrat, Hühnereieiweiß, Magermilchpulver sowie Weizenmehl.

 

Geschmack: Der Eintopf roch nach der Zubereitung hauptsächlich nach der Roten Bete. Die Konsistenz der Suppe war schon fast cremig, nicht so wie bei einer normalen Suppe. Die Rote Bete kam geschmacklich natürlich am stärksten durch, die Rote Bete-Würfel hatten noch Biss. Die Kartoffelstücke waren in einer guten Menge enthalten, sie kamen geschmacklich ebenfalls durch und hatten noch Biss. Das Weinsauerkraut kam geschmacklich auch gut durch, er hatte auch noch Biss, ebenso wie der Weißkohl. Die Karotten waren in einer etwas zu geringen Menge enthalten, sie hatten noch leichten Biss. Das Rindfleisch war in einer guten Menge enthalten, es war sehr zart und schmeckte auch lecker nach dem Rindfleisch. Die Gewürze waren lecker und passend, der Rote Bete-Saft kam geschmacklich gut durch, etwas leichter die Zitrone. Dennoch reicht es nicht für die volle Punktzahl, was an der Säure lag. Diese fand ich doch etwas zu penetrant. Es kann natürlich sein, dass ein Borschtsch sehr säuerlich schmeckt, ich habe vorher noch keinen solchen Eintopf gegessen. Aber so oder so, ich fand ihn halt etwas zu säuerlich.

 

Fazit: 2 von 3 Punkten

 

(Das Bild zeigt ca. die Hälfte des Inhalts)

 

Habt ihr den Eintopf auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

[Lidl] Kuljanka Borschtsch
[Lidl] Kuljanka Borschtsch
[Lidl] Kuljanka Borschtsch

Veröffentlicht in Dosen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Jürgen 10/19/2020 16:18

Das ist ein wirklich gutes Essen, Mit etwas Sauerrahm wird es noch besser. Nur Schade das dieses Gericht nur sporadisch verkauft wird. Der Hersteller, die Firma Buss führt es nicht mal auf der Hompage. Vieleicht weis ja jemand wo man die Suppe bekommen kann, zu einem vernünftige Preis.

Olga 03/15/2019 15:31

Borschtsch? Alles weggeschmissen,sauer und eklig...schade

DF 09/14/2018 15:56

Dieses Fertigprodukt hat geschmacklig mit einem echten Borschtsch nichts zu tun... Viel zu sauer und die Konsistenz ist auch seltsam... würde nicht mal einen Punkt von zehn geben!

Testesser 09/14/2018 16:02

Hallo DF,

danke für dein Feedback. Gut zu wissen, dass ein Borschtsch nicht so sauer sein sollte.

Liebe Grüße
BlogTestesser