[Aldi] GutBio Blumenkohl

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Aldi] GutBio Blumenkohl von COPACK Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH (FRoSTA) [Deutschland]

 

Preis: 1,89€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 750 Gramm (172,5 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Die gewünschte Menge tiefgefrorenen Blumenkohl mit etwas Wasser (ca. 100ml für 1/2 Beutel) und einer Prise Salz in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel geben und bei 600 Watt ca. 10 Minuten erhitzen. Nach der Hälfte der Zubereitungszeit einmal umrühren.

- Im Kochtopf mit Deckel: Die gewünschte Menge tiefgefrorenen Blumenkohl in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und auftauen lassen. Bei mittlerer Temperatur ca. 7 Minuten garen.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für den Kochtopf mit Deckel zubereitet.

 

Besonderheiten: Das Produkt ist für Vegetarier (vegetarisch) und Veganer (vegan) geeignet. Es handelt sich um ein Bio-Produkt. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden. Es handelt sich um die Aldi-Nord Variante.

 

Genaue Bezeichnung: Gut Bio Blumenkohl erntefrisch tiefgefroren.

 

Zutaten: Enthalten sind 100% Blumenkohl². ² = Zutat aus biologischer Landwirtschaft.

 

Geschmack: Das Produkt roch nach der Zubereitung nach frischem Blumenkohl. Der Blumenkohl war insbesondere an den Stielen knackig, die Röschen hatten noch Biss. Der Blumenkohl war durchgängig saftig und schmeckte auch frisch, sodass er seinen natürlichen Eigengeschmack entfalten konnte. Ganz leicht konnte ich auch mein hinzugegebenes Salz herausschmecken.

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen und zeigt ca. die Hälfte des Inhalts)

 

Habt ihr den Blumenkohl auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

[Aldi] GutBio Blumenkohl
[Aldi] GutBio Blumenkohl
[Aldi] GutBio Blumenkohl

Veröffentlicht in Gemüse, Vegetarisch & Vegan

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post