[Aldi] Golden Seafood Rotbarschfilets naturbelassen

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Aldi] Golden Seafood Rotbarschfilets naturbelassen und glasiert von Clama GmbH & Co. KG [Deutschland]

 

Preis: 6,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): Nettogewicht: 713 Gramm / Abtropfgewicht: 713 Gramm (634,57 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: Filets kurz antauen.

- In der Pfanne: 8-10 Minuten.

- Im Backofen: Bei mittlerer Hitze 12-15 Minuten.

- In der Mikrowelle: 600 Watt, 6-8 Minuten, 2 Minuten Ausgleichszeit.

-> Ich habe die Filets zunächst für ca. 10 Minuten antauen lassen und danach in der Pfanne für 10 Minuten bei mittlerer Hitze mit etwas Öl gebraten (unter Wenden).

 

Besonderheiten: NEU: Aldi hat das Produkt neu in das Sortiment aufgenommen! Es handelt sich um die Aldi Nord Variante. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Golden Seafood Rotbarsch-Filets naturbelassen, glasiert, einzeln entnehmbar, küchenfertig und tiefgefroren.

 

Zutaten: Enthalten sind 100% Rotbarschfilet "Sebastes marinus gefangen als Wildfang im Meer mit Schleppnetzen (Grundscherbrettnetze) im Nordostatlantik (Island)".

 

Geschmack: Während der Zubereitung rochen die Rotbarschfilets relativ stark nach Fisch, aber nicht unangenehm. Der Fisch war zart, hatte aber dennoch Biss. Er war durchgängig saftig und war sehr mild vom Fischgeschmack her. Fast schon etwas wässrig würde ich sagen. Was aber ein No-Go war, war dass alle Fischfilets von Gräten durchzogen waren. Dadurch war der Fisch ungenießbar, weil man nicht einen Bissen nehmen konnte, ohne gleich relativ große Gräten im Mund zu haben.

 

Fazit: 0 von 3 Punkten

 

Habt ihr die Rotbarschfilets auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

[Aldi] Golden Seafood Rotbarschfilets naturbelassen
[Aldi] Golden Seafood Rotbarschfilets naturbelassen
[Aldi] Golden Seafood Rotbarschfilets naturbelassen

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post