Tulip Schinken-Eisbein

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Tulip Schinken-Eisbein - Besonders saftiger und leckerer Geschmack von Tulip Food Company GmbH [Deutschland]

 

Preis: im Angebot ca. 3,49€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 600 Gramm (1194 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Eisbein aus der Folie nehmen und die Schwarte längs und quer einschneiden. Das Eisbein im Backofen bei 200°C mit der Grillfunktion für ca. 30-40 Minuten (je nach Größe) grillen, bis die Schwarte leicht gebräunt ist.

-> Ich habe das Produkt im Backofen mit Ober-/Unterhitze + Gebläse bei 180°C für 15 Minuten erwärmt, da mein Backofen einen Defekt hat. Vorher habe ich sie wie empfohlen beschnitten.

 

Besonderheiten: NEU: Das Produkt hat eine verbesserte Rezeptur!

 

Genaue Bezeichnung: Schinken-Eisbein - gegart, gepökelt, tafelfertig, vakuumverpackt.

 

Zutaten: Enthalten sind Schweinehaxe mit Schwarte, Speisesalz, Dextrose sowie der Konservierungsstoff Natriumnitrit.

 

Geschmack: Das Produkt roch vor und nach der Zubereitung lediglich nach dem Schweinefleisch, aber nicht unangenehm. Die Schwarte ist nicht kross geworden, was aber vermutlich an meinem defekten Backofen liegt. Dementsprechend war sie auch nicht lecker. Das Fleisch sah komischerweise noch sehr rot aus, obwohl es ja bereits gegart und gepökelt wurde. Aber das gehört dann wohl so. Das Fleisch war überwiegend leider zäh gewesen, lediglich ganz wenige richtig rote Stücke waren butterzart. Der überwiegende Anteil vom Fleisch war eher trocken als saftig, lediglich ganz wenige der roten Stücke Fleisch waren saftig. Insgesamt schmeckte das Produkt immerhin lecker nach Schweinefleisch. Der Anteil vom essbaren Anteil war im Verhältnis zu den Knochen sehr gut. Selbst wenn man die Schwarte weglässt, war der Anteil vom Fleisch noch gut. Der Fettanteil beim Fleisch war in Ordnung. Das eher zähe und trockene Fleisch hat aber leider das Produkt kaputt gemacht.

 

Fazit: 1 von 3 Punkten

 

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 3 vor der Zubereitung / Bild 4 + 5 nach der Zubereitung. Bild 5 zeigt den essbaren Anteil, Fleisch + Schwarte)

 

Habt ihr das Schinkeneisbein auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Tulip Schinken-Eisbein
Tulip Schinken-Eisbein
Tulip Schinken-Eisbein
Tulip Schinken-Eisbein
Tulip Schinken-Eisbein
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post