[Penny] Mike Mitchell's American Diner

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Penny] Mike Mitchell's American Diner von Frostkrone Tiefkühlkost GmbH [Deutschland]

 

Preis: 2,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 450 Gramm [150 Gramm Zwiebelringe + 140 Gramm Chili-Cheese-Nuggets + 120 Gramm Mozzarella-Sticks + 40 Gramm / 31ml Red Pepper Dip] (1155 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die American Diners aus der Tiefkühlung entnehmen und die Folie entfernen. Die Zwiebelringe auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen und auf mittlerer Schiene backen. Nach 5 Minuten die Chili-Cheese-Nuggets dazulegen. Nach weiteren 3 Minuten die Mozzarella-Sticks dazulegen und für weitere 6 Minuten backen. Nach der abgelaufenen Zeit das Backblech herausnehmen und die Produkte auf dem heißen Blech für 2 Minuten ruhen lassen.

+ Hinweis: Die Produkte müssen nacheinander aufgelegt werden. Backtemperatur und Backzeit können je nach Ofentyp variieren. Bei an- oder aufgetauten Produkten verringern sich die Zubereitungszeiten. Gedippt in unserer Chili-Dip-Sauce (nur auftauen, nicht erhitzen) entfalten die American Diners ihren einzigartigen Geschmack.

-> Ich habe das gefrorene Produkt nach Anleitung zubereitet.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Amerika / USA Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Das Produkt ist evtl. für Vegetarier (vegetarisch) geeignet. Hergestellt in Deutschland. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Zwiebelringe, Mozzarella-Sticks, Chili-Cheese-Nuggets & Red-Pepper-Dip. Knusprig paniert, vorgebacken, küchenfertig zubereitet. Zwiebelringe: knusprig panierte Zwiebelringe, vorgebacken, tiefgefroren. Chili-Cheese-Nuggets: herzhafte Schmelzkäsezubereitung mit pikanten Chilischotenstückchen, knusprig paniert, vorgebacken, tiefgefroren. Mozzarella-Sticks: Mozzarella umhüllt mit einer knusprigen Panade, vorgebacken, tiefgefroren. Mit einer süß-scharfen Chili-Dip-Sauce.

 

Zutaten: Enthalten sind:

- panierte Zwiebelringe aus 33% Zwiebelringen, Weizenmehl, Wasser, pflanzlichen Ölen (aus Sonnenblumen und Raps), Weizenstärke, Speisesalz sowie Hefe.

- Chili-Cheese-Nuggets aus 42% Schmelzkäsezubereitung (39% Fett i. Tr.) (aus Käse, Wasser, Kartoffelstärke, Milcheiweiß, Butter, den Schmelzsalzen Natriumcitrate und Speisesalz), Weizenmehl, 6% Paprika, 5% Chili (aus Jalapenos, Wasser, Branntweinessig, Zucker, Speisesalz, dem Stabilisator Calciumchlorid und dem Säuerungsmittel Ascorbinsäure), modifizierter Kartoffelstärke, Kartoffelstärke, Sonnenblumenöl, Dextrine, Wasser, Speisesalz, dem Backtriebmittel Diphosphate, Hefe, Dextrose, Gewürzen sowie dem Verdickungsmittel Xanthan.

- Mozzarella-Sticks aus 60% Mozzarella (40% Fett i. Tr.), Weizenmehl, Sonnenblumenöl, modifizierter Maisstärke, Speisesalz, Maismehl, Wasser, Gewürzen, Hühnervolleipulver, Milcheiweiß, Hefe, Gewürzextrakt, dem Backtriebmittel Diphosphate sowie Kräutern.

- Red-Pepper-Dip aus Zucker, Wasser, Paprika, 2,5% Chili, modifizierter Maisstärke, Branntweinessig, Apfelsaft, Speisesalz sowie dem Säuerungsmittel Citronensäure.

 

Geschmack: Das Produkt roch nach der Zubereitung nach den Panaden, die Mozzarella-Sticks ganz leicht nach dem Mozzarella nach dem Aufschneiden, die Zwiebelringe stärker nach den Zwiebeln nach dem Aufschneiden und die Chili-Cheesse-Nuggets stark und lecker nach dem Schmelzkäse nach dem Aufschneiden. Der Dip war recht geruchsneutral, lediglich eine ganz leichte Würze und Säure konnte ich herausriechen. Der Dip war von der Konsistenz cremig und die Süße kam geschmacklich gut durch, ohne aber zu penetrant zu wirken. Obwohl nur 2,5 Prozentpunkte Chilies enthalten waren, sorgten diese für eine starke, aber dennoch angenehme Schärfe. Ganz leicht kam auch der Apfelsaft mit seiner fruchtigen Süße durch. Die Säure war angenehm. Alle Mozzarella-Sticks sind leider beim Backvorgang aufgebrochen, obwohl ich mich exakt an die Zubereitung hielt. Die Panade ist bei den Mozzarella-Sticks nur ganz leicht knusprig geworden. Die Panade war aber lecker mit den Kräutern und Gewürzen verfeinert. Sie war auch sehr salzig, aber noch so gerade angenehm. Die Füllung in Form vom Mozzarella war in einer guten Menge enthalten und cremig. Der Mozzarella kam geschmacklich mittelstark durch und war lecker. Trocken waren die Sticks nicht. Leider ist ein Chili-Cheese-Nugget bei der Zubereitung leicht aufgebrochen, sodass sich der Käse leicht auf dem Backpapier ergoss. Dabei hatte ich das Produkt exakt nach der Zubereitungsempfehlung zubereitet. Die Panade ist knusprig geworden und war nicht zu dünn oder dick. Außerdem war sie lecker. Die Füllung war in einer sehr guten Menge enthalten. Der Käse war von der Konsistenz cremig und kam geschmacklich sehr gut durch. Durch die Paprika und die Chilis war Biss in den Nuggets enthalten. Die Schärfe von den Chilies war stark, aber dennoch angenehm. Was für ein geiles Gefühl im Mund, wenn man sich einen ganzen Nugget in den Mund steckt und dann draufbeißt, sodass sich der cremige Käse im Mund ergießt. Die Zwiebelringe fand ich etwas enttäuschend, obwohl diese noch am knusprigsten geworden sind. Die Panade war weder zu dick noch zu dünn und lecker. Die Zwiebeln schmeckten frisch und hatten noch Biss, allerdings war die Menge der Zwiebeln zu gering für einen einzelnen Onion Ring, lediglich eine dünne Schicht war enthalten.

 

Fazit: 2 von 3 Punkten

 

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen und zeigen das Produkt nach der Zubereitung)

 

Habt ihr die Fingerfood-Box auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

[Penny] Mike Mitchell's American Diner
[Penny] Mike Mitchell's American Diner
[Penny] Mike Mitchell's American Diner
[Penny] Mike Mitchell's American Diner
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post