YouCook Gelbes Thai Curry mit SÜSSKARTOFFEL

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: YouCook Gelbes Thai Curry mit SÜSSKARTOFFEL & ERBSEN von YOUCOOK GmbH [Deutschland]

 

Preis: im Angebot ca. 2,99€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 420 Gramm [240 Gramm Süßkartoffel und Erbsen in pikanter Curry Sauce + 180 Gramm gegarter Reis] (550 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Beide Schälchen oben mehrfach einstechen und dann in der Mikrowelle (700 Watt) für ca. 4 Minuten erhitzen. Schälchen mit Reis auf den Teller stürzen. Sauce und Gemüse daneben anrichten. Guten Appetit!

- Im Kochtopf oder der Pfanne: Beide Schälchen öffnen und dann Reis sowie Sauce und Gemüse mit etwas Öl in einen Topf oder eine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze erwärmen und ab und zu umrühren. Auf einem Teller anrichten. Guten Appetit!

+ Achtung: Die Kochzeit kann je nach Gerät variieren.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Mikrowelle, jedoch bei 600 Watt zubereitet.

 

Besonderheiten: Das Produkt ist für Vegetarier (vegetarisch) geeignet. Außerdem ist dieses Produkt frisch und somit in der Kühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Fertiggericht mit SÜSSKARTOFFEL und Erbsen in Sauce nach thailändischer Art gewürzt und Reis.

 

Zutaten: Enthalten sind 42% gegarter Reis (aus Wasser, Basmati-, Jasminreismischung und Rapsöl), Wasser, Sahne, 7% Süßkartoffeln, 5,5% Erbsen, Kartoffeln, grüne Bohnen, Zwiebeln, Gewürze (enthalten Sellerie und Senf), Sojasauce (aus Wasser, Sojabohnen, Weizen und Salz), Sonnenblumenkerne, Salz, Rapsöl, Zucker, Kokosnussmilchpulver (aus Kokosnussmilch, Maltodextrin und Milcheiweiß), modifizierte Stärke, Röstzwiebeln (aus Zwiebeln, Sonnenblumenöl, Stärke und Salz), das Verdickungsmittel Guarkernmehl, Limettensaftkonzentrat, das färbende Lebensmittel Paprikaextrakt, Hühnereieiweiß, Magermilchpulver sowie Weizenmehl.

 

Geschmack: Das Gericht roch nach der Erwärmung lecker nach frischem Reis sowie die Sauce nach einer Curry-Sauce und leichter nach den Süßkartoffeln sowie Bohnen. Der Reis hatte noch Biss und schmeckte wieder sehr frisch. Durch das Rapsöl war er nicht fettig, aber auch nicht trocken. Die Sauce war in einer guten Menge enthalten und von der Konsistenz cremig. Das Currygewürz kam geschmacklich sehr gut durch und gab der Sauce eine leckere Würze. Auch eine ganz leichte Schärfe war enthalten. Die Sojasauce kam geschmacklich minimal durch. Die Sahne kam gut durch und mittelstark kam die Kokosnussmilch durch. Die Limette kam relativ stark durch, war aber noch so gerade angenehm. Das Gemüse war insgesamt in einer sehr guten Menge enthalten. Die Süßkartoffeln waren leider cremig, kamen aber gut durch. Die Erbsen waren fast noch knackig und kamen leicht durch. Die normalen Kartoffeln hatten noch Biss und kamen geschmacklich ebenfalls leicht durch. Die Bohnen hatten noch leichten Biss und kamen mittelstark durch. Insgesamt hat mich das Gericht sehr überzeugt, zwar sind knackige Süßkartoffeln noch etwas besser, aber cremige sind auch nicht so verkehrt :)

 

Fazit: 3 von 3 Punkten

 

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 3 vor der Zubereitung / Bild 4 nach der Zubereitung)

 

Habt ihr das thailändische Fertiggericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

YouCook Gelbes Thai Curry mit SÜSSKARTOFFEL
YouCook Gelbes Thai Curry mit SÜSSKARTOFFEL
YouCook Gelbes Thai Curry mit SÜSSKARTOFFEL
YouCook Gelbes Thai Curry mit SÜSSKARTOFFEL

Veröffentlicht in Fertiggerichte, Vegetarisch & Vegan

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post