Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese von Pastificio Rana S.p.A. [Italien]

 

Preis: im Angebot ca. 3,92€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 408 Gramm [300 Gramm frische Bolognese mit Rindfleisch und Tomate + 100 Gramm frische Eierteigwaren + 7 Gramm Parmigiano Reggiano Käse + 0,6 Gramm Kräutermix] (624,24 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung: Bitte ausnahmsweise das Foto beachten.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung zubereitet, jedoch bei 600 Watt für 5,5 Minuten.

 

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt! Bei der Bolognesesauce können auch Spuren von Gluten, Eiern, Schalenfrüchten, Fisch, Krebstieren und Weichtieren enthalten sein. Das Produkt hat keine Konservierungsstoffe, kein Palmöl sowie keine künstlichen Aromen. Außerdem ist dieses Produkt frisch [bis max. +7°C] und somit in der Kühlung zu finden.

 

 

Genaue Bezeichnung: Rana Frische Tagliatelle Bolognese zum "Selbstkochen" Kit enthält alle Zutaten: Pasta, Sauce, Parmigiano Reggiano + Kräuter / Herbes. Frische Eierteigwaren mit einer Bolognesesauce mit Rindfleisch und Tomaten und einem Topping aus Parmigiano Reggiano Käse und Kräutern.

 

Zutaten: Für die Zutatenliste bitte ausnahmsweise das Foto beachten.

 

Geschmack: Das Gericht roch nach der Zubereitung lediglich mittelstark nach dem Rotwein. Die Nudeln waren in einer etwas zu geringen Menge enthalten wenn man sich den Preis anschaut. Sie hatten aber noch Biss und das Ei kam geschmacklich leicht durch. Die Sauce war in einer etwas zu geringen Menge enthalten, sodass das Gericht leicht trocken war. Nach einer Bolognesesauce schmeckte es auch nicht. Lediglich das Rindfleisch kam mittelstark durch, es war auch in einer guten Menge enthalten. Außerdem war es zart mit Biss und Knorpel oder ähnliches waren nicht enthalten. Aber es war auch etwas zu trocken. Auch der Rotwein kam geschmacklich mittelstark durch, zu penetrant fand ich ihn aber nicht. Der Käse kam nicht durch, die Kräutermischung immerhin leicht bis mittelstark.

 

Fazit: 1 von 3 Punkten

 

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 4 vor der Zubereitung / Bild 5 nach der Zubereitung)

 

Habt ihr das Fertiggericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese
Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese
Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese
Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese
Giovanni Rana Tagliatelle Bolognese
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Michael 01/27/2021 13:20

Also ganz ehrlich, das Beste am Ganzen sind noch die Nudeln. Die könnten eine Handvoll mehr sein, aber die Sauce ist selbst mit allen Kräutern und dem Käse eher fad. Auch die Menge ist etwas wenig, da die Nudeln noch Flüssigkeit aufnehmen, bleibt bald nur eine trockene Masse. Das sind höchstens 1 Punkt von 3 oder 5. Die Packung ist kompostierbar, das ist prima, ansonsten mehr Müll und höhere Kosten, als wenn man sich Nudeln mit einer Fertigsauce selber kochen würde. Von daher verbesserungswürdig.

Testesser 01/27/2021 13:25

Hallo Michael,

danke für deinen Kommentar.

Liebe Grüße

Pierre (BlogTestesser)

Lubitto 12/28/2020 11:13

Hallo,
danke für deinen tollen Bericht.
Ich habe Tagliatelle Bolognese von Rana probiert und fand die Pasta echt lecker. Nudeln schmecken frisch und lecker. Man wird vom Gericht satt, es hat einen natürlichen Geschmack. Dank dem Testportal trnd durfte ich mir drei Packungen der frischen Fertiggerichte für einen Test kaufen. Werbung