Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja von Franco Fresco GmbH & Co. KG [Deutschland]

Preis: im Angebot ca. 3,42€

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 430 Gramm (1023 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Pizza aus der Verpackung nehmen, Folie entfernen und etwa 20 Minuten antauen lassen. Ofen bei 250°C Ober-/Unterhitze voll vorheizen. Pizza ohne Backpapier auf dem Rost in den Ofen schieben (mittlere Schiene). Pizza backen, bis der Käse zerlaufen und der Rand goldbraun ist. 6-10 Minuten im voll vorgeheizten Ofen. Backzeiten können je nach Ofen variieren.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung zubereitet und für 8 Minuten gebacken.

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt! Es ist evtl. für Vegetarier (vegetarisch) geeignet. Es können Spuren von Eiern, Fisch, Soja, Sellerie und Senf enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Steinofenpizza "Quattro Formaggi" nach italienischer Art mit Tomatensoße, schnittfestem Mozzarella, Blauschimmelkäse, Cheddar und Bergkäse, teilweise vorgebacken und tiefgekühlt. Diese Pizza wird dich umhauen! Terence Hill und Bud Spencer. Jetzt gibt's was auf die Kauleiste.

Zutaten: Enthalten sind 49% Teig (aus Weizenmehl, Wasser, Olivenöl, Salz und Frischbackhefe), 23% Tomatensoße (aus Schältomaten, Salz, Olivenöl und Gewürzen), 13% schnittfester Mozzarella (aus pasteurisierter Kuhmilch, Salz, mikrobiellem Labaustauschstoff und Milchsäurebakterien), 7% Blauschimmelkäse, 5% Cheddar sowie 3% Bergkäse.

Geschmack: Die Pizza roch nach der Zubereitung minimal nach dem Teig und sehr stark nach dem Schimmelkäse. Der Rand der Pizza ist knusprig geworden und von innen war er etwas weicher. Der Boden war sehr dünn und sehr weich, was mir aber gut gefallen hatte, da er auch richtig durchgebacken war. Insgesamt schmeckte der Teig lecker und hochwertig und auch das Olivenöl kam leicht durch. Die Tomatensauce war in einer ausreichenden Menge enthalten, sodass die Pizza nicht trocken war. Geschmacklich kam sie aber nicht durch. Hier wurden anscheinend geschmacksneutralere Tomaten verwendet, als früher. Denn auch an der einen Stelle wo kein Käse war, schmeckte sie sehr neutral. Wer aber Käse liebt, wie ich, wird dennoch sehr glücklich mit der Pizza. Der Käse war überwiegend an manchen Stellen in einer guten oder sehr guten Menge enthalten. Der Mozzarella schmeckte cremig und hochwertig. Den Cheddar konnte ich nicht herausschmecken, dafür aber leicht den Bergkäse mit dem würzigen Geschmack. Am stärksten kam aber natürlich der Blauschimmelkäse durch, welcher hochwertig schmeckte und somit auch besser als von anderen TK-Pizzen. Obwohl ich kein Schimmelkäse-Fan bin, fand ich ihn geschmacklich lecker und passend. Er schmeckte ebenfalls cremig und mittelstark würzig nach dem Schimmel. Das mit der Tomatensauce kehre ich mal unter den Tisch, sodass die Pizza dennoch die volle Punktzahl bekommt, da der Käse sehr überzeugend war.

Fazit: 3 von 3 Punkten

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 4 vor der Zubereitung / Bild 5 + 6 nach der Zubereitung)

Habt ihr die Pizza auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja
Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja
Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja
Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja
Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja
Gustavo Gusto Vier Käse für ein Halleluja
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post