Aldi Kitchenette Chicken Sweet-Sour mit Reis

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Aldi Kitchenette Chicken Sweet-Sour mit Reis von Buss Fertiggerichte GmbH [Deutschland]

Preis: 1,79€

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 400 Gramm (420 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

- In der Mikrowelle: Folie abziehen, die Schale auf mikrowellengeeignetes Geschirr stellen und mit mikrowellengeeignetem Geschirr abdecken. Bei 800 Watt ca. 4 Minuten erwärmen. Der Grill darf nicht zugeschaltet werden.

- Im Wasserbad: Den Boden eines Kochtopfs mit etwas Wasser befüllen und die geschlossene Schale hineinlegen. Das Wasser sollte die Folie der Schale nicht bedecken. Das Gericht ca. 20 Minuten im heißen Wasserbad erhitzen - nicht kochen!

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Mikrowelle zubereitet, jedoch für 4 Minuten bei 600 Watt.

Besonderheiten: Aldi Nord + Aldi Süd. Das Produkt ist ohne Aromazusatz, ohne Farbstoffe sowie ohne Konservierungsstoffe. Es können Spuren von Soja enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch [bis max. +7°C] und somit in der Kühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Snack Time Chicken Sweet-Sour Hähnchenfleisch süß-sauer mit Ananas und Basmatireis.

Zutaten: Enthalten sind 37% gekochter Reis (aus Wasser, Basmatireis und Rapsöl), 15% gewürzte Hähnchenbrust (aus Hähnchenbrust, Stärke, Salz und Dextrose), Ananassaft aus Ananassaftkonzentrat, Paprika, 6% Ananas, Mais, Zucker, Karotten, Tomatenmark, Mungbohnenkeimlinge, Stärke, Branntweinessig, Gewürze (enthält Sellerie und Senf), Salz, Weizenmehl, das Verdickungsmittel Guarkernmehl, Hühnereieiweiß sowie Magermilchpulver.

Geschmack: Das Gericht roch nach der Erwärmung stark nach dem Reis sowie leicht bis mittelstark nach dem Ananassaft in der Sauce. Der Reis hatte Biss und kam geschmacklich gut durch. Er war auch lecker und ganz leicht konnte ich das Rapsöl bemerken. Aber fettig war der Reis nicht. Die Sauce war nicht zu dünn oder dick. Sie schmeckte mittelstark nach der Säure, ebenso nach der Süße. Gut kam der Ananassaft geschmacklich durch. Ich bin ein Ananas-Fan, daher mochte ich die Sauce. Die Ananas war in einer ausreichenden Menge enthalten. Sie hatte Biss und war saftig, ob sie geschmacklich durchkam, kann ich aber nicht sagen, was am Ananassaft lag. Das Gemüse war insgesamt in einer guten Menge enthalten. Es hatte Biss, bzw. war knackig. Der Mais kam minimal durch, ebenso wie die Paprika. Die Karotten und Mungbohnenkeimlinge konnte ich jedoch nicht herausschmecken. Das Fleisch war in einer ausreichenden Menge enthalten. Es war zart mit Biss, allerdings auch etwas trocken. Geschmacklich kam es leicht durch. Knorpel oder ähnliches waren nicht enthalten.

Fazit: 2 von 3 Punkten

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen und zeigt es nach der Zubereitung)

Habt ihr das Fertiggericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Aldi Kitchenette Chicken Sweet-Sour mit Reis
Aldi Kitchenette Chicken Sweet-Sour mit Reis
Aldi Kitchenette Chicken Sweet-Sour mit Reis

Veröffentlicht in Fertiggerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post