Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse von Prima Menü Vertriebs GmbH & Co. KG [Deutschland]

Preis: 1,99€

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 450 Gramm (717 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Den Ofen vorheizen (Umluft 160°C oder Ober- und Unterhitze 180°C), die unaufgetaute Schale (ohne Deckel) auf dem Rost, mittlere Schiene, für 40-45 Minuten erhitzen.

- In der Mikrowelle: Den Deckel entfernen und die unaufgetaute Schale für 10-12 Minuten bei 600 Watt erhitzen.

+ Die Zubereitungszeit verändert sich geringfügig in Abhängigkeit von der Leistung des Backofens oder der Mirkowelle.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für den Backofen mit Umluft für 42 Minuten zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es nur in einem begrenzten Zeitraum zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Das Produkt ist für Vegetarier (vegetarisch) geeignet. Aldi Nord + Aldi Süd. Es können Spuren von Weizen und Sellerie enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Kartoffelgratin mit Kohlrabi, Pastinake und Süßkartoffel, mit Käse zum Überbacken, tiefgefroren.

Zutaten: Enthalten sind 29% Gemüse in veränderlichen Gewichtsanteilen (aus Süßkartoffeln, Kohlrabi, Pastinaken und Zwiebeln), 25% Kartoffeln, Wasser, 10% Käse, 4,3% Sahne, Sonnenblumenöl, Vollmilchpulver, 2% Butter, modifizierte Stärke, Speisesalz, Kräuter sowie Gewürze.

Geschmack: Das Gericht roch nach der Zubereitung leicht nach den Kartoffeln, dem Käse, den Pastinaken und dem Kohlrabi. Die Kartoffeln hatten noch leichten Biss, teilweise waren sie auch cremig. Geschmacklich kamen sie zwar mittelstark durch, aber frisch schmeckten sie nicht (auch wenn sie nicht schlecht schmeckten). Die Süßkartoffeln waren in einer ausreichenden Menge enthalten. Sie waren leider sehr cremig. Geschmacklich kamen sie aber mit der natürlichen Süße leicht durch. Der Kohlrabi und die Pastinaken waren jeweils in einer guten Menge enthalten. Beides war noch knackig und kam mittelstark durch. Die Sauce war in einer passenden Menge enthalten, sodass der Auflauf nicht trocken war. Die Konsistenz der Sauce war cremig. Die Milch und Sahne kamen mittelstark durch, die Butter hierbei jedoch nicht. Die Gewürze und Kräuter waren herzhaft, ich meine Dill und Petersilie herausgeschmeckt zu haben. Der Käse war in einer passenden Menge enthalten. Er kam geschmacklich leicht bis mittelstark durch. Zwar reicht es hierbei nicht für die volle Punktzahl, aber für mich ist es die beste der drei Sorten.

Fazit: 2,5 von 3 Punkten

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 3 vor der Zubereitung / Bild 4 + 5 nach der Zubereitung)

Habt ihr den Kartoffelauflauf auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse
Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse
Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse
Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse
Aldi La Finesse Kartoffel-Gratin mit Feldgemüse

Veröffentlicht in Fertiggerichte, Vegetarisch & Vegan

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post