Aldi La Finesse Spaghetti mit Wildlachs

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Aldi La Finesse Spaghetti mit Wildlachs von COPACK Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH (FRoSTA) [Deutschland]

Preis: 2,99€

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 450 Gramm (689 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

- In der Pfanne: Den tiefgefrorenen Schachtelinhalt mit ca. 80ml Milch oder Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und auf höchster Stufe 5-6 Minuten erhitzen, bis es aufkocht. Anschließend unter Rühren bis zur gewünschten Saucenkonsistenz (ca. 3-4 Minuten) weiterkochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

- In der Mikrowelle: Den tiefgefrorenen Schachtelinhalt in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel geben und ca. 7 Minuten bei 600 Watt erhitzen. Anschließend einmal umrühren und weitere 7 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit das Produkt für 1-2 Minuten zugedeckt ruhen lassen und gut umrühren.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für die Pfanne mit Milch zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es nur in einem begrenzten Zeitraum zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Aldi Nord + Aldi Süd. Es können Spuren von Gerste, Hafer, Krebstieren, Eiern, Sellerie, Senf und Weichtieren enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Spaghetti mit 21% Wildlachsfilet glasiert und Romanesco, in einer scharfen, würzigen Sahnesauce, verfeinert mit Chili, tiefgefroren.

Zutaten: Enthalten sind 33% gegarte Spaghetti (aus Wasser, Hartweizengrieß, Sonnenblumenöl und Salz), 21% glasiertes Wildlachsfilet (aus Wildlachs und Wasser), 18% Schlagsahne, 12% Romanesco, Vollmilch, Butter, modifizierte Stärke, Speisesalz, Kräuter (aus Petersilie, Dill, Schnittlauch, Koriander und Lorbeer), Knoblauch, der Emulgator Sojalecithine, Laktose, Reisstärke, Chilis, Zwiebeln, Maltodextrin, Gewürze (aus Muskatnuss, Liebstöckel, Macis, Nelken, Paprika, Pfeffer, Kreuzkümmel, Bockshornkleesamen und Wacholderbeeren), Sonnenblumenöl, Fischpulver, Porreepulver sowie Weißweinessig.

Geschmack: Das Gericht roch nach der Zubereitung mittelstark nach dem Lachs, der Milch in der Sauce und dem Romanesco. Die Nudeln waren in einer ausreichenden Menge enthalten. Sie waren mir von der Konsistenz allerdings etwas zu cremig, sodass sie mir etwas wie Spätzle vorkamen. Durch die Sauce, welche sehr cremig war und in einer guten Menge enthalten war, war das Gericht nicht trocken. Es kam mir etwas wie eine gestockte Carbonara-Sauce vor. Aber natürlich nicht geschmacklich. Die Milch kam geschmacklich gut durch, leicht die Sahne. Die Gewürze waren leicht herzhaft und durch die Chilis war auch eine leichte und angenehme Schärfe enthalten. Auch die Nelke und die Wacholderbeeren waren bei den Gewürzen eher im Vordergrund herauszuschmecken. Der Lachs war in einer guten Menge enthalten. Er hatte Biss, war dennoch zart und nicht zu trocken. Der Geschmack vom Wildlachs kam mittelstark durch, da er auch frisch schmeckte. Der Romanesco war in einer ausreichenden Menge enthalten. Er hatte Biss und kam geschmacklich leicht bis mittelstark durch. Allerdings war auch etwas Sand enthalten, was wohl vom Gemüse gekommen sein muss, welches nicht richtig abgewaschen wurde. Es war nicht viel, aber dennoch leicht störend.

Fazit: 2 von 3 Punkten

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen und zeigt das Produkt nach der Zubereitung)

Habt ihr das Fertiggericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Aldi La Finesse Spaghetti mit Wildlachs
Aldi La Finesse Spaghetti mit Wildlachs
Aldi La Finesse Spaghetti mit Wildlachs

Veröffentlicht in Fertiggerichte, Tüten-Gerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post