Obela Hummus Sweet Chili asiatischer Art

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Obela Hummus Sweet Chili asiatischer Art Aufstrich & Dip von Obela Deutschland [Deutschland]

Preis: im Angebot ca. 1,59€

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 175 Gramm (385 kcal)

Zubereitungsempfehlung: keine

Besonderheiten: NEU: Es handelt sich um ein neues Produkt! Es ist für Vegetarier (vegetarisch) und Veganer (vegan) geeignet. Es ist glutenfrei und koscher. Nutri-Score A. Außerdem ist dieses Produkt frisch [bis max. +7°C] und somit in der Kühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Kichererbsenpüree mit Sesampaste und süßem Chili.

Zutaten: Enthalten sind 66% gekochte Kichererbsen (aus Wasser und Kichererbsen), 12% Sesampaste, Wasser, Rapsöl, 1% Rohrzucker, 1% Paprika, 0,2% Chilischoten, Meersalz, Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel, das Säuerungsmittel Citronensäure, der Stabilisator Guarkernmehl* sowie der Konservierungsstoff Kaliumsorbat. * = aus kontrolliert biologischem Anbau.

Geschmack: Das Produkt roch leicht bis mittelstark nach den Kichererbsen sowie sehr leicht nach dem Sweet Chili. Die Konsistenz vom Produkt war cremig und nicht zu dick oder dünn. Durch die Kichererbsen war das Hummus ganz leicht faserig. Die Kichererbsen kamen geschmacklich gut durch, leicht die Sesampaste und der Knoblauch. Zu säuerlich war das Hummus nicht. Die Sweet-Chili-Sauce war grobkörnig durch die Paprika, welche Biss hatte. Geschmacklich schmeckte es aber nicht nach einem Sweet Chili, sondern nur nach einer sehr starken Schärfe. Schade, von dem Produkt hatte ich mir doch deutlich mehr erhofft. Das Hummus war lecker, aber die Sweet-Chili-Sauce leider nicht.

Fazit: 1 von 3 Punkten

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen)

Habt ihr das Hummus auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Obela Hummus Sweet Chili asiatischer Art
Obela Hummus Sweet Chili asiatischer Art
Obela Hummus Sweet Chili asiatischer Art
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post