Aldi American Alaska Seelachs-Streifen Tomate-Nacho

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Aldi American Alaska Seelachs-Streifen Tomate-Nacho von Heiploeg International B.V. [Niederlande]

Preis: 1,99€

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 250 Gramm (490 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Für das beste Ergebnis sollte das Produkt unaufgetaut im Ofen gegart werden. Den Backofen gut vorheizen. Die Verpackung entfernen und die Alaska-Seelachsfiletstreifen auf ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Alaska-Seelachsstreifen bei 200°C auf mittlerer Schiene für mindestens 15 Minuten goldbraun backen.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung mit Ober-/Unterhitze zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Amerika / USA Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Hergestellt in den Niederlanden. Aldi Nord + Aldi Süd. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Alaska-Seelachsfiletstreifen in einer Panade mit Tortilla-Chips überzogen, mit Tomatengeschmack, tiefgekühlt. Alaska-Seelachsfiletstreifen, ohne Haut, praktisch grätenfrei, in einer Panade mit Tortilla-Chips überzogen, mit Tomatengeschmack, vorgebraten, tiefgekühlt. Ofen geeignet.

Zutaten: Enthalten sind 60% Alaska-Seelachsfiletstreifen sowie 40% Panade (aus Weizenmehl, Wasser, pflanzlichen Ölen [aus Sonnenblume und Raps], Maisstärke, 2% Tomatenpulver, Weizengluten, 1% Tortilla-Chips [aus Maismehl, Weizenmehl, Speisesalz, Zucker, dem Stabilisator Calciumcarbonat und dem Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren], Käse, Zucker, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Speisesalz, Hefe, die Säureregulatoren: [Essigsäure und Äpfelsäure], natürlichem Aroma, Nelken, Muskatnuss und Petersilie).

Geschmack: Das Produkt roch nach der Zubereitung mittelstark nach den Tortillas bzw. der Panade und leicht nach dem Alaska-Seelachs. Nach dem Aufschneiden roch es mittelstark nach dem Seelachs. Die Panade ist knusprig geworden und war nicht zu dünn oder dick. Sie war grobkörnig. Es schmeckte zwar nicht nach einer normalen Panade, aber auch nicht nach Tortilla-Chips, fand ich. Dafür waren wohl auch zu wenige enthalten. Die Tomate kam geschmacklich gut durch und es war eine herzhafte und leckere Würze enthalten. Den Käse konnte ich jedoch nicht herausschmecken. Der Fisch war in einer ausreichenden Menge enthalten. Er war leider extrem cremig, sodass ich ihn selbst in 50 Jahren ohne Zähne essen könnte. Er war saftig und der Geschmack vom Alaska-Seelachs kam mittelstark durch. Gräten waren nicht enthalten. Schade, gerade die Konsistenz vom Fisch hatte mich enttäuscht.

Fazit: 1 von 3 Punkten

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen und zeigen das Produkt nach der Zubereitung)

Habt ihr die Seelachsstreifen auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

Aldi American Alaska Seelachs-Streifen Tomate-Nacho
Aldi American Alaska Seelachs-Streifen Tomate-Nacho
Aldi American Alaska Seelachs-Streifen Tomate-Nacho
Aldi American Alaska Seelachs-Streifen Tomate-Nacho

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post