Penny Food for Future Veganes Red Thai Curry

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Penny Food for Future Veganes Red Thai Curry mit Reis von HFC GmbH (Hilcona) [Deutschland]

Preis: 2,39€

Woher / Wo kann man es kaufen?: Penny in Rendsburg als Aktion

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 350 Gramm (549 kcal)

Zubereitungsempfehlung:

  • In der Mikrowelle: Deckelfolie mehrmals einstechen. Gericht bei 600 Watt für 4 Minuten erhitzen.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es in der Regel nur während der Veganer Woche zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Das Produkt ist für Vegetarier (vegetarisch) und Veganer (vegan) geeignet. Nutri-Score C. Ohne Geschmacksverstärker. Es können Spuren von Sellerie und Senf enthalten sein. Außerdem ist dieses Produkt frisch [bis max. +7°C] und somit in der Kühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Food for Future rein pflanzlich Veganes Red Thai Curry mit Reis mit Tofu. Reisgericht an pikanter Kokos-Sauce mit Tofu, pasteurisiert.

Zutaten: Enthalten sind 40% gegarte Reis (aus Wasser, Reis, Rapsöl und Speisesalz), 22% Kokosnussmilch (aus Kokosnussextrakt und Wasser), 8% Tofu (aus Wasser, Sojabohnen, Nigari und Meersalz), Gemüsepaprika, Rapsöl, Brokkoli, Maiskölbchen, Shiitake-Pilze, Bohnen, Wasser, Gewürze (aus Zitronengras, Chili, Knoblauch und Ingwer), Zwiebeln, Sojasauce (aus Wasser, Weizen, Sojabohnen und Speisesalz), Maniokstärke, Zucker, jodiertes Speisesalz (aus Speisesalz und Kaliumjodat), Limettensaft, Kokosnusspulver (aus Kokosnuss und Maltodextrin), Branntweinessig, Tomatenmarkkonzentrat, Zitronensaftkonzentrat sowie Olivenöl.

Geschmack: Das Gericht roch nach der Zubereitung stark und lecker nach dem Reis sowie die Sauce stark und lecker nach der Kokosnussmilch und leicht nach dem Curry. Der Reis war in einer passenden Menge enthalten. Er hatte Biss, war aber vom Kaugefühl wie ein typischer Reis von einem Fertiggericht. Der Reis kam geschmacklich gut durch, aber auch das Salz, welches somit etwas zu stark war. Die Sauce war ebenfalls in einer passenden Menge enthalten und von der Konsistenz minimal cremig, aber entsprechend auch etwas zu flüssig. Außerdem fand ich die Sauce recht fettig, wie man auch am Ölfilm sehen kann. Die Kokosnussmilch kam geschmacklich gut durch und leicht der Limettensaft sowie Zitronensaft. Die Sojasauce konnte ich minimal herausschmecken. Die Gewürze waren herzhaft mit einer mittelstarken und angenehmen Schärfe durch die Chilies. Insgesamt schmeckte die Sauce auch nach einem Red Thai Curry-Produkt und war lecker. Die Tofu-Stücke hatten gar nichts mit Fleisch zu tun, da sie cremig waren wie ein warmer Käse. Geschmacklich kamen die Sojabohnen nicht durch, es schmeckte nach nichts. Das Gemüse war in einer etwas zu geringen Menge enthalten und überwiegend zerkocht. Von den Pilzen war 1 Stück + 1 Stiel enthalten. Geschmacklich kamen die Pilze minimal durch, das restliche Gemüse gar nicht.

Fazit: 1 von 3 Punkten

(Das Bild des Produkts selbst ist mit Blitz aufgenommen und zeigt es nach der Zubereitung)

Habt ihr das Fertiggericht auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Penny Food for Future Veganes Red Thai Curry
Penny Food for Future Veganes Red Thai Curry
Penny Food for Future Veganes Red Thai Curry

Veröffentlicht in Fertiggerichte, Vegetarisch & Vegan

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post