Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten vorgebacken im Steinofen von Flammkuchen Profi GmbH [Deutschland]

Preis: im Angebot ca. 3,29€

Woher / Wo kann man es kaufen?: BioMarkt Himmel & Erde in Büdelsdorf

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 220 Gramm (283,8 kcal)

Zubereitungsempfehlung: Bitte das Foto beachten.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung mit Ober-/Unterhitze zubereitet, jedoch mit Backpapier.

Besonderheiten: Das Produkt ist für Vegetarier (vegetarisch) und Veganer (vegan) geeignet. Es handelt sich um ein Bio-Produkt. Keine Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe. Das Produkt ist laktosefrei. Natürliche Zutaten und ohne Gentechnik. Unser Gemüse stammt zu 100% aus Europa (saisonal überwiegend aus Deutschland). Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Flammkuchen, tiefgefroren.

Zutaten: Enthalten sind 33% pflanzliche Flammkuchencreme (aus Wasser, Sojabohnen*, fermentiertem Tofu*, pflanzlichem Fett (aus ungehärtetem Kokosfett* und kaltgepresstem Leinöl*), dem Verdickungsmittel Agar-Agar*, Gewürzen*, Salz, Zucker*, Pfeffer* und ausgewählten Bakterien-Kulturen), 8% Tomaten*, 6% Zwiebeln*, 5% Zucchini*, 4% Paprika*, 4% Rotkraut*, 4% Champignons*, 3% Frühlingszwiebeln*, Weizenmehl*, Wasser, Sonnenblumenöl*, Gewürze*, Petersilie*, Kräuter*, Salz, Zucker* sowie Hefe*. * = aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft.

Geschmack: Der Flammkuchen roch nach der Zubereitung leicht nach dem Teig, mittelstark nach der Zucchini, den Kräutern und ebenfalls mittelstark nach den würzigen frisch riechenden Zwiebeln sowie etwas leichter nach den Champignons. Der Rand ist knusprig geworden und der Boden war natürlich sehr dünn und auch weich. Geschmacklich war der Teig in Ordnung. Die Creme war in einer guten Menge enthalten, sodass der Flammkuchen nicht trocken war. Die Konsistenz von der Creme war nicht zu dünn oder dick. Es schmeckte zwar mittelstark nach den Sojabohnen und dem Tofu, aber irgendwie fand ich es passend und lecker. Auch da es sehr leicht nach einer richtigen Creme fraiche schmeckte. Das Gemüse war natürlich in einer sehr guten Menge enthalten, wovon jede einzelne Gemüsesorte mindestens in einer ausreichenden Menge enthalten war. Das Gemüse hatte entweder noch Biss oder war knackig. Es schmeckte durchgängig frisch und war saftig, sodass es dem Flammkuchen eine zusätzliche Saftigkeit gab. Sehr leicht konnte ich die Tomaten mit ihrer Süße herausschmecken, ebenso das Rotkraut. Etwas stärker kamen die Champignons durch sowie erneut etwas stärker die Zucchini. Gut konnte ich die Paprika und Zwiebeln herausschmecken. Die Zwiebeln hatten auch eine mittelstarke Schärfe. Die Kräuter und Gewürze waren herzhaft und passend. Im Vorfeld war ich sehr skeptisch bei diesem Flammkuchen. Aber er war sehr lecker und ist sogar Diät-Food mit den wenigen Kalorien.

Fazit: 3 von 3 Punkten

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 3 vor der Zubereitung / Bild 4 + 5 nach der Zubereitung)

Habt ihr den Flammkuchen auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr ihn?

Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten
Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten
Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten
Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten
Der vegane Flammkuchen mit 7 Gemüsesorten

Veröffentlicht in Pizza & Co, Vegetarisch & Vegan

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post