Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar von Gunnar Dafgard AB [Schweden]

Preis: im Angebot ca. 3,79€

Woher / Wo kann man es kaufen?: Penny in Rendsburg als Aktion

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 500 Gramm (1370 kcal)

Zubereitungsempfehlung: Bitte das Foto beachten.

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung für den Backofen mit Ober-/Unterhitze für 22 Minuten zubereitet.

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es nur in einem begrenzten Zeitraum zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Hergestellt in Schweden. Außerdem ist dieses Produkt gefroren und somit in der Tiefkühlung zu finden.

Genaue Bezeichnung: Original Köttbullar 14 g, gebraten, gefroren.

Zutaten: Enthalten sind 80% fein zerkleinertes Rind*- und Schweinefleisch*, Zwiebeln, Paniermehl (aus Weizenmehl, Salz und Hefe), Eier, Kartoffelmehl, Wasser, Salz sowie Gewürze. * = Ursprung aus der EU.

Geschmack: Das Produkt roch nach der Zubereitung stark und lecker nach dem Schweine- und Rindfleisch sowie insgesamt auch nach Köttbullar. Die Köttbullar hatten von außen Biss und sind teilweise leicht knusprig geworden. Von innen waren sie sehr zart und saftig. Das Schweinefleisch und Rindfleisch kamen jeweils gut durch. Die Zwiebeln konnte ich leicht herausschmecken. Die Gewürze waren herzhaft, aber nicht zu penetrant. Knorpel oder ähnliches waren nicht enthalten. Insgesamt schmeckte es auch nach sehr leckeren und hochwertigen Köttbullar, so wie man es von Dafgard kennt.

Fazit: 3 von 3 Punkten

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen und zeigen es nach der Zubereitung)

Habt ihr die Köttbullar auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar
Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar
Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar
Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar
Andersson’s Swedish Meatballs Köttbullar

Veröffentlicht in Fleisch & Fisch

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post