[Penny] Ready Lasagne alla Bolognese

Veröffentlicht auf von Testesser

Testbericht:

Hersteller bzw. Produktname: [Penny] Ready Lasagne alla Bolognese mit Käse bestreut mit Schweine- und Rindfleisch von Mamma Lucia S.A. [Belgien]

 

Preis: 1,59€

 

Mengenangabe (für genaue Nährwertangaben / Nährwerte, siehe Bild): 400 Gramm (640 kcal)

 

Zubereitungsempfehlung:

- Im Backofen: Backofen auf 190°C vorheizen (Umluft oder Ober-/Unterhitze). Die Oberfolie entfernen. Die Lasagne in der Schale auf der mittleren Schiene in den Ofen geben. Ca. 30 Minuten - je nach gewünschtem Bräunungsgrad - fertig backen. Bitte nicht die Grillfunktion des Backofens zum Überbacken benutzen!

-> Ich habe das Produkt nach Anleitung mit Ober-/Unterhitze für 30 Minuten gebacken.

 

Besonderheiten: Dieses Produkt gibt es nur in einem begrenzten Zeitraum zu kaufen und ist nicht im Dauer-Sortiment. Hergestellt in Belgien. Außerdem ist dieses Produkt frisch [bis max. +7°C] und somit in der Kühlung zu finden.

 

Genaue Bezeichnung: Teigblätter (15%) geschichtet mit Tomaten-Schweine-Rindfleischsauce (54%) und Bechamelsauce (25%), mit Emmentaler (6%).

 

Zutaten: Enthalten sind 54% Bolognese Sauce (aus Wasser, 22% Schweinefleisch, 22% Rindfleisch, Tomatensaft, Tomatenmark, Zwiebeln, Karotten, modifizierter Stärke, Knoblauch, Speisesalz und Gewürzen), 25% Bechamel Sauce (aus Wasser, pflanzlichen Ölen [aus Kokosnuss und Raps], Milchzucker, modifizierter Stärke, Weizenmehl, Magermilchpulver, Milchprotein, Speisesalz, Gewürzen und dem Säuerungsmittel Citronensäure), 15% Teigblätter (aus Hartweizengrieß, Wasser und Hühnereipulver) sowie 6% Emmentaler.

 

Geschmack: Nach der Zubereitung roch die Lasagne mittelstark nach dem Käse und nach dem Anrichten auf dem Teller zusätzlich nach der Tomaten-Fleisch-Sauce. Die Nudelplatten hatten noch Biss. Zwar habe ich schon bessere Nudelplatten gegessen, aber auch schlechtere. Sie waren also in Ordnung. Die Bolognesesauce war in einer passenden Menge enthalten. Die Tomate kam geschmacklich leicht durch, ebenso wie die Gewürze. Die Zwiebeln und Karotten konnte ich nicht herausschmecken. Das Fleisch war teilweise in Mini-Stückchen enthalten, teilweise hatten die Stücke aber auch eine gute Größe. Das Schweine- und Rindfleisch kam mittelstark durch. Allerdings war doch etwas Knorpel enthalten (1 größeres Stück und ein kleineres Stück). Die Bechamelsauce war in einer guten Menge enthalten und von der Konsistenz cremig. Während ich sonst Bechamelsaucen etwas lahm finde, kam hier die Milch geschmacklich gut durch, sodass sie auch sehr lecker war. Der Käse war in einer ausreichenden Menge enthalten. Der typische Emmentaler-Geschmack kam leicht bis mittelstark durch. Trocken war die Lasagne nicht.

 

Fazit: 2 von 3 Punkten

 

(Die Bilder des Produkts selbst sind mit Blitz aufgenommen. Bild 3 vor der Zubereitung / Bild 4 + 5 nach der Zubereitung)

 

Habt ihr die Lasagne auch bereits gegessen? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

[Penny] Ready Lasagne alla Bolognese
[Penny] Ready Lasagne alla Bolognese
[Penny] Ready Lasagne alla Bolognese
[Penny] Ready Lasagne alla Bolognese
[Penny] Ready Lasagne alla Bolognese

Veröffentlicht in Fertiggerichte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post